Turbulente Zeiten :(

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 860
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Di 30. Mai 2017, 22:24

Hallo.
Zu Deinen Fragen:
Röntgenbild unauffällig. Etwas große Hoden.
Nierenwerte im Blutbild i.O.
Normal fliegen tut er nicht ;) eher Kamikaze-mäßig, also Fullspeed.
Abends gibt es Baytril. Morgens BeneBac bzw PT12 über das Futter.
Das einzige, was man festgestellt hat bei einer erneuten Blutkontrolle: Tryglyceride, ein Bluttfett, hoch. Viel zu hoch!!!
Außerdem sind die roten Blutkörperchen zu wenig.
Leberwerte nicht die besten aber im Rahmen. Er bekommt täglich LEGALON und CARDUUS und jetzt 2mal die Woche FLORADIX Eisenpräparat. Unmittelbar nach der angesprochenen Blutanalyse bekam er FLORADIX 1 Woche täglich.
Fenofibrat Medikament gegen die Tryglyceride leider Wirkungslos.
Er wurde 2mal geröntgt. 3 mal Blutanalyse durchgeführt und 2 mal ein Kropfabstrich genommen. 3 vkTÄ wissen nicht so recht,
wo sie jetzt noch einen Hebel ansetzen sollen. Wurde lt. Chefärztin auch schon mal auf einer Tagung angesprochen.
LG
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 860
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Fr 2. Jun 2017, 10:41

So, Mittwoch habe ich Kropfabstrich nehmen lassen bei einem naheliegenden Kleintierarzt, der schickt Abstrich ins Labor.
Er ist zwar kein Vogelspezialist hat aber gute Grundkenntnisse und ist geübt in der Handhabung von Federtier.

RIESENPROBLEM: FIPS scheint Autofahrten nicht zu vertragen.
Unsere vkTä ist 100km entfernt.
Er liegt jedesmal in der hintersten Ecke der Transportbox, schließt Augen als ob er gleich sterben würde.
Kleintierarzt nur 20km entfernt. Auf der Heimfahrt gleiches Bild :sad:

Ich bekomme jedes mal eine S.c.h.e.i.ß. Angst wenn wir zum TA mit ihm müssen
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2934
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Bonn

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von nati » Fr 2. Jun 2017, 12:16

Das kann ich gut nachempfinden. Meine TÄtin ist GsD nur 40 km entfernt, da bin ich in 20-30 Minuten. Aber trotzdem ist es für die Vögel eine enorme Belastung, erst mal die Angst aus dem gewohnten Umfeld weg zu sein und dann die vielen Nebengeräusche usw., trotzdem habe ich immer Angst um die Kleinen und bin froh wenn sie wieder zu Hause sind. Ich wünsche Deinen Kranken gute Besserung. Es ist schrecklich wenn man nicht weiß wo gegen man kämpfen muß. :troest:
LG
nati, Tommy, Micky, Lilly + Diddy (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi, Peggy, Ricky + Robby) in unserem Herzen

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 860
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Fr 2. Jun 2017, 21:00

Danke nati!
Dir und v.a. Lilly auch Alles Gute!
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 14241
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von loriline » Sa 3. Jun 2017, 09:16

Deine Angst kann ich gut verstehen, aber hoffentlich schickt der TA das auch in das richtige Labor :kniefall: Also ich habe mal eine Sammelkotprobe bei meinem TA um die Ecke abgegeben und bin dann freudestrahlend mit dem Ergebnis zu meinem vkTA gegangen und der hat sich halbtot gelacht, weil der Kot auf Hunde und Katzenkrankheiten untersucht wurde, aber nichts was Vögel so haben.

Deinem Patienten alles Gute :daumendrück: :daumendrück: :daumendrück:
Deiner Lilly natüRlich auch, Nati :loving:
LG Hannelore und Sir Luna, Emilio, Jacky, Maya, Queeny, Sternchen und Oskar
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 860
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Di 6. Jun 2017, 07:38

Dass ist natürlich ärgerlich, wenn eine Welli z.B. auf Zwingerhusten untersucht wird :( ;)
Da habe ich keine Angst wegen dem falschen Labor. Ich war schon ein paar mal wegen Laboruntersuchungen bei ihm. Die Befunde werden
dann an die vkTä übermittelt.

Gestern war übrigens ein SUUUPER Tag!
Keiner aber gar Keiner der Bande hat mir Sorgen gemacht!
Alle putzmunter und nur Unsinn :angela: im Kopf!

Wie schöööööööööööön!
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8593
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 5

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von ela67 » Di 6. Jun 2017, 16:26

Na Super ! :jippieh:
Mögen noch gaaaaanz viele :daumendrück: dieser Tage/Wochen/Monate/Jahre folgen,
wo alle putzmunter und fröhlich sind ! Denn so kann es dann bleiben ! :super:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole, butschi und hank(y) ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 860
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Do 8. Jun 2017, 07:54

Das Ergebnis des AntiBiograms ist da.
Nicht so toll: Ein Keim. Corynebacterium . Reichlich. Baytril wirkungslos. 8 Tage umsonst gegeben.
Jetzt AMOXICILIN ?schreibt man das so?. 2x tägl.
Tabletten zum auflösen. Die Dinger sind "rosa". Dementsprechend schaut unser gelber Sonnenschein jetzt aus :sad: .
Zwangsläufig bekommt man den ein oder anderen Tropfen an die Finger bei der Verabreichung. Dann windet sich das Kerlchen und schwups
ist das Zeug im gelben Federkleid.

Es macht mich traurig, daß ich FIPS so oft quälen muß :(
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18

Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 7435
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 16
Wohnort: Metzingen

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von Sabine » Do 8. Jun 2017, 09:06

Dieses AB musste ich vor kurzem auch verabreichen. Das Gefieder wird, nicht wie bei Amphomoronal, verklebt, lt meiner TÄ.

Wenn Du Zitzenaufsätze auf die Spritze machst, geht kaum was daneben. ;)

Für deinen Fips alles Gute :daumendrück: :daumendrück:
Sabine m/ Snowy,Bonny,Pucki,Rudi,Camilla,Kiki,Nemo,Jack,Betty,Tom,Mini,Erbse,Amon,Copito,Nelly+Micky
Fiffi,Speedy,Fuzzy,Mucki,Pünktchen,Flocke,Paul,Kim,Jimmy,Putzi,Susi,Lucky,Pitti,Tweety,Julchen, Bobby2,Chaplin,Leo,Sunny,Bobby,Lilli.Nicki,Jerry,Maya,Sissi,Frodo,Balu,Pepe,Lemon+Luna immer im Herzen

charly13
Gehört zum Inventar
Beiträge: 6089
Registriert: Do 18. Dez 2008, 08:12
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von charly13 » Do 8. Jun 2017, 11:09

loriline hat geschrieben:
Sa 3. Jun 2017, 09:16
Deine Angst kann ich gut verstehen, aber hoffentlich schickt der TA das auch in das richtige Labor :kniefall: Also ich habe mal eine Sammelkotprobe bei meinem TA um die Ecke abgegeben und bin dann freudestrahlend mit dem Ergebnis zu meinem vkTA gegangen und der hat sich halbtot gelacht, weil der Kot auf Hunde und Katzenkrankheiten untersucht wurde, aber nichts was Vögel so haben.

Wie bitte? :rofl: Wie das Leben so spielt.

Gruss
Es gibt Leute, die haben halt mehr, als nur einen Vogel.
In Erinnerung an: Bruno, den Bären "JJ1"
Kaninchen suchen Paten >>>
Alles Gute für Ella, Ida, Mara Krötchen, Horst und Azzuro.

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 860
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Fr 7. Jul 2017, 11:34

Jetzt hat es Lilli erwischt.
27.06.17: Ich komme heim. Sie würgt und spuckt Körner. Tierarzt. Diagnose MEGAS (Kotuntersuchung). Kropfabstrich zusätzlich eingeschickt. DIAGNOSE: Ein Keim.
Hinzu kommt noch die Mauser. Sie wiegt nur noch knapp 42g. (Sie hatte schon mal 56g).
Zu allem Überfluss sehe ich noch, wie ein großer brauner Vogel 3 Küken aus einem Nest an unserem Haus wirft. Sie knallen
auf den Boden. Einer hat ein....ach ich erspar es Euch :schnief: EIN SCHÖNER TAG!

Drückt uns die DAUMEN, BITTE.
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 14241
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von loriline » Fr 7. Jul 2017, 12:31

:daumendrück: :daumendrück: :daumendrück:
Für Dich :troest: :heftigknuddel:
LG Hannelore und Sir Luna, Emilio, Jacky, Maya, Queeny, Sternchen und Oskar
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
Flauschefeder
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 832
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 12:46
Schwarmgröße: 16
Wohnort: Schwerte

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von Flauschefeder » Fr 7. Jul 2017, 12:49

:daumendrück: :daumendrück: :daumendrück: Alles Gute für die kleine Lilli
Ela mit Louis, Fin, Denis, Das Wölkchen, Zoey, Tom, Anton, Piet, Bubbles, Diva & Lily, Ocean, Snow, Pepe, Melodie, Looney!
Für ewig in unserem Herzen: Tweety & Der Professor & Molly & Leni & Bella & J.J. & Socke & Benjamin & Heaven & Amy-Blue

Benutzeravatar
timilu
Wohnt hier
Beiträge: 1436
Registriert: Do 11. Jun 2015, 20:53
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Oberfranken

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von timilu » Fr 7. Jul 2017, 13:19

Wir drücken auch ganz fest die Daumen.
Viele Grüße, timilu :fly:
und die Welligang Maxl, Lizzy, Robby, Gustav, Martha-Lotta, Ole, Polly, Jakob, Sirius, Rosalie und Flocke!

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8593
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 5

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von ela67 » Fr 7. Jul 2017, 13:46

:troest: Dickes Daumendrück ! :kniefall: :klee: :daumendrück:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole, butschi und hank(y) ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 860
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Fr 7. Jul 2017, 22:23

Wir danken Euch.
Die Lage ist ernst, aber noch nicht kritisch. Leider gab es einen Unfall bei der Medigabe. Lilli brüllt, sobald wir sie gefangen haben, als würde sie bei lebendigem Leibe gerupft :mad:
ununterbrochen. Alle andern flattern im abgedunkelten Vogelzimmer los. Habe vorhin Blutspritzer am Fenster und auf dem Fußboden gefunden.
Habe aber keinen Verursacher ausfindig machen können. Immer wieder kommt es zu Kollisionen :(
Naja, solange sie so brüllt geht's ihr noch nicht soooo schlecht.
Die vkTÄ meinte, ob sie mit mir auch so schimpft wie mit ihr, als Sie Lilli aus der Transportbox holte ;)
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 14241
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von loriline » Sa 8. Jul 2017, 08:33

Hast Du Niemanden, der sich an den Lichtschalter stellt und sofort hell macht, wenn sie los fliegen :hm:
LG Hannelore und Sir Luna, Emilio, Jacky, Maya, Queeny, Sternchen und Oskar
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 860
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Sa 8. Jul 2017, 13:45

Doch. Meine Lebensgefährtin. Die ist aber leider an 3 Tagen die Woche nicht da. Meine Eltern möchte ich auch nicht unbedingt
um 6 Uhr Morgens belästigen.
Ich habe auch eine Vogellampe an einer Funksteckdose angeschlossen. So kann ich zumindest für etwas Licht via Fernbedienung sorgen.
Leider war ich halt zu langsam beim letzten Mal.
Oder die Wellis zu schnell, wie man es nimmt....... :confused:
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 860
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Di 11. Jul 2017, 10:10

Lilli hat heute Morgen wieder grünen Kot abgesetzt. Sie bekommt jetzt seit 2 Wochen Ampho 2mal täglich.

Ist das normal?

Ihr Gewicht ist aber stabil bei 42g. Grünfutter hat sie eigentlich nicht gefressen. :confused:

Ampho wird 2 weitere Wochen gegeben (4 Wo. Gesamtdauer).
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 860
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » So 24. Dez 2017, 22:19

Ich krame mal den Thread wieder hoch. Nicht, dass ihr denkt bei uns ist es besser geworden :rolli:
Die traurige Geschichte von Hanni haben ja ein paar gelesen( siehe virtuelle Gedenkstätte). Danach ging’s auch munter
weiter: Ich komm von der Arbeit heim und sehe Sissi breitbeinig, plusternd auf dem Ast sitzen. Sie fliegt verzweifelt
umher und zupft am Hintern. Trotz Hormonimplantat :glotz: Es ist 18:30 Abends. Anruf in der Praxis.
Ich kann kommen. Verdacht : Legenot.
Um 20:00 in der Praxis. Volles Programm. Röntgen. Blutuntersuchung. Entwarnung.Kein Ei.
Madame kann nicht kacken. Ich bin erleichtert und Scherze mit der Ärztin: Toll, ich fahr zum Notdienst, weil der
Welli nicht kacken kann. Die Ärztin meint: Nehmen sie das mal nicht auf die leichte Schulter, es sind schon mehr Vögel
in der Praxis gestorben, weil die Halter ewig gewartet haben. Sissi bekommt Lactulose. Am nächsten Morgen macht sie einen gewaltigen Haufen :glotz:
Ein paar mal hat auch unser Fips wieder zugeschlagen. Unser Sorgenkind. Er hatte irgendwas am Flügel. Lipom? Zyste?
Die Ärztin zog eine Feder die das ganze wohl mechanisch so gereizt hatte, daß das Ding immer Größer wurde.
Soweit so gut, aber Fips hat sehr schlechtes Blut. Er wäre uns fasst in der Praxis verblutet. Seine Gerinnungswerte katastrophal. Die Leber halt. Er bekommt alle 2 Tage RodiCare Hepato schnabulös und Lactulose. Diese soll die Giftstoffe etwas binden.(Er kratzt manchmal wie von Sinnen). Dabei habe ich auch einen kleine Beule an der Kloake
entdeckt :bibber: Ihr könnt Euch ja denken, was ich mir denke.... Eine OP würde er nicht überstehen.
Im Moment hat er jetzt wieder seine Anfälle. Vor einem Jahr am 23.12. ging das ganze los. Gestern am 23.12. war es auch wieder soweit, nach einem halben Jahr ohne Anfall.
Ich habe ihm jetzt wieder Herz Ass verabreicht, weil damals das Blut zu dick war und er dieses verordnet bekam.
Die Ärztin meinte mal unverblümt: Eigentlich ein Wunder, dass er noch lebt, bei seiner Krankenakte. :confused:

Tja und dann war / ist da noch unser Polyoma Hansi. Der hat wieder Probleme mit dem Atmen. Eine Blutuntersuchung und eine Röntgenaufnahme ergaben damals keine großartigen Auffälligkeiten. Die Ärztin meinte ein Atemgeräusch
gehört zu haben. Deshalb gibt’s was zum entwässern. Zusätzlich noch RodiCare Pulmo.
So war das 2017. Schöne Sche..e!
Aber ich bin ja nicht der einzige im Forum mit kranken Vögeln.
Ich muss gestehen, wenn ich von der Arbeit heimkomme, dreht es mir den Magen um, bevor ich ins Vogelzimmer gehe:“Was wird heute wieder sein?“

LG
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste