Wellensittich zugeflogen... allgemeines Verhalten

Fragen rund um den Wellensittich - NUR für Gäste OHNE Registrierung. Bitte hier KEINE Vermittlungen posten!
Beiträge werden durch unsere Moderatoren geprüft und freigeschaltet!
Antworten
Conny und Philipp

Hallo zusammen,

uns ist ein jüngerer Wellensittiche zugeflogen. (auf dem Kopf noch einige feine schwarze Federn, das müsste ein Jungtier Anzeichen sein?)

Momentan versuchen wir noch den Halter zu ermitteln, Ringstelle, Tierheime, Tierärzte etc. haben bisher keinen Erfolg gebracht und wir überlegen ihn vorerst selbst zu pflegen.
Als erste Maßnahme haben wir uns einen (zu kleinen) Käfig für die Nacht/Rückzug geliehen und "Basics" wie Futter, Nagestange, Sand und Wasserspender besorgt. Am ersten Tag haben wir ihn auch noch gewärmt und er hat sogar auf der Couch mit uns "gekuschelt" als wir ihn auf ein Wärmekissen gesetzt hatten.
Da er nicht scheu ist und sehr gut fliegen kann (er war mindestens 3 oder 4 Tage in der Nachbarschaft unterwegs), ist er tagsüber im Wohnzimmer frei und an den beiden Lieblingsplätzen habe ich Sitz/Landeplätze gebaut, die er auch primär nutzt.

Da wir zwar einige Haus und Kleintiere hatten aber noch nie einen Vogel sind wir nun unsicher was als nächstes zu tun ist.

- Kot ist kompakt mit Urat
- Er zwitschert teilweise aktiv gegen Unterhaltung im Raum und gegen Musik an, Hat heute auch auf Gezwitscher von draußen reagiert.
- Er putzt sich ausgiebig, ein paar weiße Daunen kommen raus (Mauser?)
- Er plustert sich beim schlafen und ruhen etwas auf, hat bei Aktivität aber ein glattes Gefieder.
- An Tag eins hat er alles gefressen was er bekommen konnte und hat öfter getrunken.
Tag 2 und 3 frisst er anscheinend nur wenn er Hunger hat. Er nimmt auch kleine Mengen Grünfutter aus der Hand, ist aber weniger interessant für ihn.
- Er ruht bzw. schläft auf einem Bein und teilweise auch tagsüber in unserer Nähe mit "verstecktem" Kopf.

Grundsätzlich würden wir sagen es geht ihm recht gut, aktuell kommt er nicht mehr von alleine auf die Hand, er ist aber nicht komplett unwillig oder ängstlich, möchte aber eher seine Ruhe.
Wenn er "ruht" meinen wir manchmal ein Zittern zu sehen, das wir nicht einschätzen können. Zusätzlich blinzelt er dann wenn man sich ihm nähert.
Manchmal knitscht er auch mit seinem Schnabel, obwohl er nicht gefressen hat.

Wir hoffen hier einige Infos zum Verhalten und ggf. Hinweise zu seinem Zustand zu bekommen.
Können wir ihn baden lassen oder sollten wir ihn eher nicht nass werden lassen? (Wie trocknet man Vögel nach dem Bad, dass sie sich nicht erkälten?)
Generell zum Tierarzt um ihn "durchzuchecken"? Kann man Vögel überhaupt ordentlich gesundheitlich prüfen?
Würde ein Tierarztbesuch seine Zutraulichkeit in Misstrauen ändern?

Beste Grüße,
Conny und Philipp
Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 17011
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Hallo Conny und Philipp,

Willkommen hier im Forum und erstmal herzlichen Dank, dass ihr den Kleinen aufgenommen habt.
Als erstes solltet ihr die Knabberstangen entfernen, weil die gar nicht gut für Wellis sind. Da ist viel zu viel Zucker und Honig drin. Das normale Futter und Hirse reichen aus, wobei in dem Futter auch kein Zucker, Honig und Bäckereierzeugnisse enthalten sollte. Aber ihr musstet ja erstmal was haben.

Nach eurer Beschreibung scheint es dem Welli sehr gut zu gehen. Das Schnabelknirschen ist ein sehr gutes Zeichen dafür. Auch das er etwas im Schlaf plustert ist normal. Ihr schüttelt ja auch euer Kopfkissen auf :grinser: Ihr könnt ihm gerne Badewasser anbieten. Nur versucht anschließend nicht ihn abzutrocknen. Das macht er alleine. Ihr müsst nur darauf achten, dass es nicht zu kalt ist und er keine Zugluft bekommt.

Natürlich kann man und sollte man auch einen Wellensittich bei einem vogelkundigen Tierarzt untersuchen lassen. Wir haben eine Liste mit vogelkundigen Tierärzten viewforum.php?f=232
Bitte geht nicht zu einem normalen Kleintierarzt. Der kann den Vogel nicht vernünftig untersuchen, weil ihm die Erfahrung fehlt.

Dann noch einen Tipp zum Schluss. Verwahrt alle Rechnungen. Sollte sich noch ein Besitzer melden, muss er euch die Kosten ersetzen.
LG Hannelore mit Jacky, Oskar, Charlie, Tori, Tobi, Odin und Tosca :fly: :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471
Conny und Philipp

Hallo Hannelore,

vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.

Da sind wir etwas beruhigter, dass sein Verhalten doch normal zu sein scheint :)

Morgen versuchen wir dann einen der empfohlenen Tierärzte in Hannover zu kontaktieren.
Eventuell haben wir ja Glück und bekommen schnell einen Termin.

Bin gespannt, was das wird wenn wir ihm im Wohnzimmer ein Wasserbad anbieten... mal sehen :D

Einen schönen Abend noch,
Conny und Philipp
Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 17011
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Hallo Conny und Philipp,

ich drücke für die Untersuchung ganz feste die Daumen :daumendrück:
Wenn Ihr Euch dazu entschließen solltet, den Kleinen zu behalten, solltet Ihr auch dafür sorgen, dass er bald einen Partner/in bekommt. Hier im Forum gibt es ja immer Wellis die ein schönes zuhause suchen. Geht bitte nicht zum Züchter oder in ein Zoogeschäft. Auch das Tierheim hat oft Abgabe-Wellis.

:winke2:
LG Hannelore mit Jacky, Oskar, Charlie, Tori, Tobi, Odin und Tosca :fly: :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471
Conny und Philipp

Hallo Hannelore,

der Tierarzt Termin steht in der kommenden Woche, ich gehe aber davon aus, dass es ihm hervorragend geht.

Er ist sehr aktiv, erkundet das Wohnzimmer und schnattert den ganzen Morgen, besonders wenn Conny ihre Online-Meetings hat :)
Jetzt gerade ruht er wieder auf seinem Lieblingsplatz, nachdem wir ein paar kleine "Hirse - Hand" Übungen gemacht haben.

Wenn er bleiben kann, weil sich niemand meldet, wird er ganz sicher einen Partner/Partnerin bekommen.
Irgendwann ist das Homeoffice ja vermutlich wieder vorbei und wir sind nicht den ganzen Tag zuhause :(

Liebe Grüße,
Conny und Philipp
Conny und Philipp
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Mi 2. Jun 2021, 21:49

Hallo Hannelore,

wir haben uns inzwischen entschieden Kiwi (er hat nun einen Namen :D ) zu behalten und eskalieren gerade in Bezug auf sein neues Zuhause.
Morgen wird ein Madeira Double geliefert.... :rofl:

Der Besuch beim Tierarzt hat tatsächlich einen sehr leichten Befall mit Grabmilben ergeben.Den 2ten Besuch für das Medikament haben wir auch hinter uns, sonst scheint soweit alles ok :jippieh:

Eine Dame für Kiwi werden wir vermutlich im Tierheim bekommen, problematisch sehe ich noch die Quarantäne... ich habe ein bisschen Angst etwas einzuschleppen nachdem Kiwi gerade seinen Gesundheit-checkup hinter sich hat.

Im Forum haben wir uns auch registriert und hoffe auf weitere nette Kontakte und Hilfe bei der Welli-Betreuung ;)
Hier nochmal Danke für die ersten Tips und Hilfe in den ersten Tagen :gimme5:

Liebe Grüße,
Conny und Philipp
Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 17011
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Liebe Conny,
Lieber Philipp,

oh eine Madaira Double für zwei Wellis :glotz:
Das ist ja ein Paradies. Da ist ja noch Platz nach oben :rofl:
Schade nur, dass Kiwi noch keine Freundin hat. Ihr solltet die Vögel in keinem Fall vor der Untersuchung zusammen lassen. Am besten auch in getrennten Zimmern unterbringen. Vielleicht könnt ihr den TA-Besuch ja so legen, dass ihr den Welli vom TH abholt und dann sofort zum TA. Wenn dann nichts dagegen spricht, könnten sie danach sofort zusammen.

LG Hannelore
LG Hannelore mit Jacky, Oskar, Charlie, Tori, Tobi, Odin und Tosca :fly: :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471
Benutzeravatar
gabsini
Stammgast
Beiträge: 340
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 21:18
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Hunsrück

Eine schöne Geschichte , und somit seit ihr vogelbesitzer. :winke2: Doch Achtung, man wird schnell süchtig. :mrsbrueller:
Jetzt fehlen nur noch ein paar Fotos :arbeit:
Liebe Grüße, Gaby
Charly, Nelson, Lilly, Leo, Henry und Oscar
Jade
Kennt sich schon aus
Beiträge: 132
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:53
Schwarmgröße: 6

Das freut mich für euch und Kiwi!
Tierheime haben doch meist auch Tierärzte, vielleicht kann man das regeln, dass die Eingangsuntersuchung direkt dort gemacht wird? Ansonsten halt so vorher zum regulären vkTA. Ich stimme Hannelore nämlich voll dabei zu, dass es sinnvoll ist die Untersuchung vor dem Einzug zu machen. Zwar lese ich immer wieder, dass Quarantäne eingehalten werden soll (egal ob untersucht oder nicht) und der Neuzugang einige Tage in einen Übergangskäfig soll, aber aus meiner bisherigen Erfahrung hat es die Wellis eher gestresst separiert zu sein. Wenn der Neuzugang durchgecheckt ist kann man wenigstens falls es notwendig ist die Vögel einfach zusammen lassen. Die kleinen werden dir das sehr deutlich zeigen, wenn sie unbedingt zueinander wollen.

Viele Grüße

Jasmin
Benutzeravatar
Federbällchen
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 743
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 02:30
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Darmstadt

Jade hat geschrieben: Fr 4. Jun 2021, 10:47 Tierheime haben doch meist auch Tierärzte,
Die sind aber meist nicht vogelkundig...
Gruß und schönen Tag wünschen Monika und Manfred mit Freddie, Johnny, Lenny und Sammy.
Unvergessen: Bubi, Hansi, Purzel, Stupsi, Flory, Speedy, Sweetie, Ricky, Tobi, Fifi, Timmi, Rocky, Leo, Tommi, Jimi, Strolchi, Angelo und Charlie
Jade
Kennt sich schon aus
Beiträge: 132
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:53
Schwarmgröße: 6

Federbällchen hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 02:49
Jade hat geschrieben: Fr 4. Jun 2021, 10:47 Tierheime haben doch meist auch Tierärzte,
Die sind aber meist nicht vogelkundig...
Naja ich würde hoffen, dass die das auf Nachfrage ehrlich kommunizieren ob die dazu in der Lage sind oder nicht. Hab da aber leider auch keine direkten Erfahrungen, da als ich auf der Suche nach nem Vogel war leider kein passender Vogel im Tierheim war und ich dann hier übers Forum schneller fündig wurde.
Antworten