Fuß verstaucht/ gebrochen?

Antworten
Dingsda

Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von Dingsda » Sa 11. Apr 2009, 14:05

Hallo,

hoffentlich kann mir von euch jemand weiterhelfen!? Ich habe mir am Donnerstag Abend einen Wellimann aus dem Tierheim für meine verwitwete Wellidame geholt. Ein total süßer, agiler Kerl, der in seinem Käfig herumgetobt hat und Kunststücke gemacht hat.
Seit heute Vormittag hält er sich mit dem rechten Füßchen nicht mehr richtig fest. Er scheint es auch nicht mehr belasten zu wollen und scheint sich etwas mehr auf das andere Füßchen zu stützen. Könnte das Füßchen verstaucht oder gar gebrochen sein?

Was soll ich mit dem armen Kerl jetzt machen? Kann ich ihm irgendwas Gutes tun? Meinen vk TA erreiche ich auch auf dem Handy nicht.

In der Nähe ist eine Kleintierpraxis, die jedes Wochenende und feiertags einen Notdienst bereithält von 11 bis 12 Uhr. Es ist leider kein speziell vk TA. Soll ich da morgen mal hingehen? Sonst muss ich ja vielleicht bis Dienstag warten.

Liebe Grüße,

"Dingsda"

Benutzeravatar
MrDudu
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 761
Registriert: Sa 10. Jun 2006, 17:17
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Fehmarn
Kontaktdaten:

Re: Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von MrDudu » Sa 11. Apr 2009, 19:25

Bei Fußbruch oder so kann eigentlich nur ein TA helfen. :conf:
Labern und mehr...
Bild

Benutzeravatar
Anuyi
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 774
Registriert: Mi 9. Apr 2008, 12:42
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Münster

Re: Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von Anuyi » Sa 11. Apr 2009, 19:35

Bist du dir denn sicher, dass er das Bein nicht mehr belasten kann? Oder schläft er vielleicht nur und zieht das Bein an? Bei sowas solltest du aber schon zu einem vk TA gehen, bei solchen feinen Gliedmaßen kann ein normaler TA meist nicht viel tun.
Sarah und Tasha, Jiri, Amy und Jack, Gordon, Morgan :)
außerdem: Loki und Mia. Ich werde euch nie vergessen, jetzt könnt ihr wieder gemeinsam fliegen...
Und Happy, Tony, Joey und Mausi, die nun auch bei euch sind.
Seit Langem in meinem Herzen: Timmi + Tiger

Benutzeravatar
Manu2211
Gehört zum Inventar
Beiträge: 4926
Registriert: So 1. Feb 2004, 00:00
Schwarmgröße: 11
Wohnort: "Gütsel"

Re: Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von Manu2211 » Sa 11. Apr 2009, 20:00

Hallo Dingsda,

wenn der Welli das Bein entlastet, es aber ansonsten normal aussieht, würde ich bis Dienstag warten und den Vogel solange möglichst ruhig halten.
Egal ob es ein Bruch oder nur eine Verstauchung ist, es sollte geröngt werden und da sollte dann schon ein TA dran, der sich mit Vögel auskennt. Ein TA der sich da nicht auskennt, könnte im schlimmsten Fall alles nur noch schlimmer machen.
Liebe Grüße von der Federlosen Manu und den Gütsler Geiern

Dingsda

Re: Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von Dingsda » Sa 11. Apr 2009, 22:45

Hallo,

danke für eure Antworten.

Er entlastet das Beinchen beim Sitzen, auch dann, wenn er nicht schläft. Aber er scheint es schon noch benutzen zu können, z.B. klettert er schon noch rum und hält sich damit fest, aber irgendwie hält er sich beim Sitzen nicht mit der großen Zehe fest, sondern lässt sie ganz gerade herunterhängen - vielleicht ist das Füßchen ok und nur die Zehe beeinträchtigt... :conf:
Ich meine auch, dass die Zehe etwas dicker aussieht als am anderen Fuß.

Hm, ich versuche morgen nochmal den vk TA zu erreichen...

Frohe Ostern euch allen!

Benutzeravatar
Anuyi
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 774
Registriert: Mi 9. Apr 2008, 12:42
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Münster

Re: Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von Anuyi » So 12. Apr 2009, 18:01

Dann solltest du allein zur Sicherheit schon zum TA gehen. Als Happy sich damals eine Kralle abgebrochen hatte, gab es ein homöopathisches Mittel gegen Schmerzen und Entzündungen, Traumeel, das hilft eigentlich immer ganz gut.
Sarah und Tasha, Jiri, Amy und Jack, Gordon, Morgan :)
außerdem: Loki und Mia. Ich werde euch nie vergessen, jetzt könnt ihr wieder gemeinsam fliegen...
Und Happy, Tony, Joey und Mausi, die nun auch bei euch sind.
Seit Langem in meinem Herzen: Timmi + Tiger

Benutzeravatar
Elster
Gehört zum Inventar
Beiträge: 5709
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von Elster » So 12. Apr 2009, 20:06

:wink: Hallo Dingsda,

so wie du das beschreibst, könnte es schon gut sein, dass nur die Zehe betroffen ist.
Konntest du inzwischen mit deinem TA reden?
Wenn du Traumeel womöglich sogar da hast, oder in der Apotheke bekommst, kannst du das auf jeden Fall erstmal geben. Anschauen sollte sich der TA den Fuß natürlich trotzdem möglichst bald.

:wink: :daumendrück:
Grüße aus Berlin,
Christine

Dingsda

Re: Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von Dingsda » Mo 13. Apr 2009, 08:49

Hallo,

danke nochmal für die Tipps. Ich werde heute in der Apotheke Taumeel besorgen und nochmal versuchen den vk TA zu erreichen. Ich habe zwar eine Handynummer, aber es geht niemand ran. Ansonsten ist die einzige Möglichkeit ein nicht-vk TA, der Notdienst hat.

Dingsda

Re: Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von Dingsda » Mo 13. Apr 2009, 11:22

Hallo,

ich habe soeben in der Apotheke angerufen. Traumeel-Tropfen haben sie da. Aber die sind mit Alkohol hochpotenziert. Da habe ich so meine Bedenken. Nimmt man da vielleicht eher Salbe?

Benutzeravatar
Elster
Gehört zum Inventar
Beiträge: 5709
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von Elster » Mo 13. Apr 2009, 12:55

:wink: Hallo Dingsda,

die Salbe würde ich in dem Fall erstmal nicht nehmen. Bei einer Zerrung oder einer Druckstelle am Füßchen wäre das okay, aber wenn der Zeh vielleicht doch gebrochen ist, ist die Berührung beim Einschmieren vermutlich sehr schmerzhaft und genau das willst du ja nicht.
Deine Bedenken mit dem Alkohol sind natürlich grundsätzlich richtig. Am besten sind die Ampullen mit Injektionslösung, die ist ohne Alkohol. Aber wenn es nur die Tropfen mit Alkohol gibt, kannst du die erstmal nehmen und einige Tropfen in warmes Wasser tropfen. Der Alkohol verdampft dann größtenteils und du kannst das Wasser dann abgekühlt als Trinkwasser anbieten.

:conf: Ob es sinnvoll ist, in diesem Fall zu einem nicht vk Notdienst zu gehen, ist schwierig zu entscheiden. Ich neige dazu, Manu zuzustimmen, lieber auf den vk TA zu warten. Ein Bruch sollte zwar innerhalb von allerhöchstens 24 Stunden versorgt sein, aber wenn es "nur" den Zeh betrifft, wird auch ein vk TA den kaum irgendwie schienen.

Wie ist denn der Kleine sonst so drauf? Ist er munter und frisst normal oder sitzt er aufgeplustert herum? Versuche am besten auch, dem Fußkranken gepolsterte Sitzstangen anzubieten. Du kannst einfach mit Küchenpapier oder Microfasertuch improvisieren, der Vogel darf nur nicht irgendwie hängenbleiben können. Aber auch die bunten Baumwollsitzstangen aus dem Zoohandel können eine Entlastung für fußkranke Wellis sein.

:wink: :daumendrück:
Grüße aus Berlin,
Christine

Dingsda

Re: Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von Dingsda » Di 14. Apr 2009, 23:25

Ich habe gestern noch eine Apotheke gefunden, die die Ampullen hatte. Das Mittel hat ihm sehr geholfen. Wir waren aber trotzdem heut beim vk TA. Er sagte auch, dass es jetzt wieder gut aussehe. Es sei nur eine Zerrung gewesen. Er hat ihm noch Metacam gegeben und gemeint, ich soll noch weiterhin Traumeel geben.

Danke für eure Tipps.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Elster
Gehört zum Inventar
Beiträge: 5709
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Fuß verstaucht/ gebrochen?

Beitrag von Elster » Mi 15. Apr 2009, 18:51

:wink: Hallo Dingsda,

wie schön, dass offensichtlich alles halb so schlimm ist! :jippieh:
Grüße aus Berlin,
Christine

Dingsda

Wieder ziemlich gut

Beitrag von Dingsda » Mi 15. Apr 2009, 23:07

Hallo Elster,

ja, da bin ich auch froh, dass es doch nicht ganz so schlimm war. Aber den Tipp mit dem Traumeel merke ich mir. Werde ich künftig immer im Haus haben!

Liebe Grüße,

Dingsda

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste