OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Hamburg

OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von Flogli » Mi 13. Jun 2018, 17:33

Hallo

Ich war heute mit dem tapferen Pico bei meiner Tierärztin des Vertrauens, da ich eine Verdickung am Flügel entdeckt habe, die ihm weh zu tun scheint. Der Verdacht bestätigte sich, die TÄ vermutet eine Federbalgzyste oder einen gutartigen Tumor. Fakt ist: Der Knubbel muss weg, keine Frage, denn Pico hat Schmerzen.
Ich kenne mich nicht mit Knubbeln aus, aber auf mich macht es den Anschein einer Federbalgzyste, denn Pico ist PBFD-positiv, Megas-Träger, herzschwach und Leberpatient. Könnte mir vorstellen, dass das genügend Gründe für eine Zyste seien :(

Sollte sich mein Verdacht nach der OP bestätigen, möchte ich natürlich alles tun, um optimale Nachsorge zu leisten. Vermutlich wird die Tierärztin einen Plan mit auf den Weg geben, aber es könnte sicher nicht schaden, hier nach Erfahrungsberichten zu fragen. Es könnte ja gut sein, dass Pico einen Trichterhals bekommt, um die Wunde in Ruhe zu lassen. Kann zu diesem Thema Jemand aus Erfahrung berichten, wie das Futtern mit Trichter klappt?

Zur Vorsorge habe ich nach Ampho gefragt, welches ich 2 Tage vor und 2 Tage nach der OP gebe um einem Schub vorzubeugen. Metacam bekommt er auch. Und morgen mache ich noch meine Quarantäne-Voli fertig um ihn zu bei Bedarf mit seiner Henne zu separieren.

Ich bin für alle Hinweise zur Nachsorge bei OPs dankbar und werde hinterher über Picos Befindung berichten
und ich hoffe, dass das kleine gebeutelte Männlein alles gut übersteht :sad:
Pico, Mimi, Mogli, Kiwi und Felo

Karlchen und Bounty in bester Erinnerung

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 15962
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von loriline » Mi 13. Jun 2018, 18:31

Hier sind für Pico Daumen und Krallen gedrückt :daumendrück: :troest: :daumendrück: :heftigknuddel: :daumendrück:
Ich kann Dir zur Nachsorge leider gar nichts raten :(
Meine Maya hat wohl demnächst die gleich OP vor sich :bibber:
Sie hat aber keine Schmerzen :kniefall:
Ich werde Deinen Thread daher aufmerksam verfolgen :hoeret:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8734
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von ela67 » Mi 13. Jun 2018, 19:56

Auch von mir alles Gute :klee: für die OP des Kleinen am Freitag ! :daumendrück:
Tipps zur Nachsorge habe ich leider auch keine für dich. :troest:
Von meinen Welli´s wurde noch keiner operiert. :kniefall:
Aber bestimmt wird der ein oder andere User/in, hier noch
was wertvolles beitragen können. :winke2:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
timilu
Wohnt hier
Beiträge: 1526
Registriert: Do 11. Jun 2015, 20:53
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Oberfranken

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von timilu » Mi 13. Jun 2018, 20:06

Wir drücken auch alles was wir haben für die bevorstehende OP :daumendrück:
Viele Grüße, timilu :fly:
und die Welligang Maxl, Lizzy, Robby, Gustav, Martha-Lotta, Ole, Polly, Jakob, Sirius, Rosalie und Flocke!

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 4151
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Bonn

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von nati » Do 14. Jun 2018, 08:27

Wir drücken ganz fest die Daumen. :daumendrück:
LG
nati, Tommy, Robby, Ricky, Micky + Lilly (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi + Peggy) in unserem Herzen

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Hamburg

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von Flogli » Do 14. Jun 2018, 08:59

Guten Morgen!

Obwohl unser Morgen weniger gut ist... Pico hat starke Schmerzen. Er sitzt auf einem Fleck, der Flügel zittert sehr doll. Er ist wach und ansonsten unauffällig. Der Schmerz könnte von den Reizen kommen. Einfangen und Tierarzt gestern. Aber ich hab' das Gefühl, dass das Metacam nicht anschlägt. Habe ihm gestern zur Nacht ein bisschen mehr gegeben, aber selbst das hat nichts genützt.
Er muss noch bis morgen aushalten
Ich kann kaum hinsehen, wie er leidet :sad:
Danke fürs Daumen drücken, das können wir gut gebrauchen :grins:
Pico, Mimi, Mogli, Kiwi und Felo

Karlchen und Bounty in bester Erinnerung

Benutzeravatar
Ringeltaube
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2822
Registriert: So 31. Okt 2010, 16:14
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Esslingen

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von Ringeltaube » Do 14. Jun 2018, 09:40

Oh je, das klingt ja schlimm, das tut mir leid! :heftigknuddel:

Also ich würde nach einer OP einmalig Arnika C30 Globuli geben, 3 Stück im Trinkwasser aufgelöst.
Das könnte man auch eventuell nach einer Woche nochmal wiederholen.

Falls geschnitten wird, würde ich zusätzlich noch eine Woche lang jeden Tag Staphisagria D12 geben, pro Tag Globuli im Trinkwasser aufgelöst.

(Das hab' ich auch immer in der Küche stehen, da gibt es ja auch manchmal Schnittverletzungen.)

Das können alle mittrinken, so geht es am Einfachsten.

Gute Besserung für Deinen Pico! :daumendrück:
Was ist ein Schwarm? Eine Gemeinschaft von Wellis, für die man ins Schwärmen gerät! Bild
Viele Grüße von Anette mit den kleinen süßen Fliegern und all meinen Lieblingen im Herzen!

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8734
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von ela67 » Do 14. Jun 2018, 09:57

Ach je, der arme Pico ! :schnief:
Das er jetzt solche Schmerzen hat. :(
Hoffentlich :daumendrück: wird es schnell Morgen und er wird operiert !
Das ist nervenaufreibend für dich. Das glaub´ ich ! :heftigknuddel:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Hamburg

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von Flogli » Fr 15. Jun 2018, 09:41

Wir sind gerade auf dem Weg. Ich habe kaum geschlafen. Ich vertraue der Tierärztin, aber die Sorge ist natürlich da. Außerdem will ich nun endlich wissen, was in dem Gnubbel drin war.
Wir müssen jetzt noch tapfer sein, besonders Pico
Melde mich später mit Bericht
Pico, Mimi, Mogli, Kiwi und Felo

Karlchen und Bounty in bester Erinnerung

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 4151
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Bonn

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von nati » Fr 15. Jun 2018, 09:51

:daumendrück: :troest:
LG
nati, Tommy, Robby, Ricky, Micky + Lilly (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi + Peggy) in unserem Herzen

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 15962
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von loriline » Fr 15. Jun 2018, 10:25

Ich denke ganz fest an euch :troest: :loving:
Daumen und 14 Krallen sind ganz feste gedrückt :daumendrück:
:daumendrück: :daumendrück: :daumendrück: :daumendrück: :daumendrück: :daumendrück: :daumendrück:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Hamburg

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von Flogli » Fr 15. Jun 2018, 14:45

Habe gute und schlechte Nachrichten
Zuerst die Guten: Pico hat die Operation gut überstanden und ist wieder wach und munter :grins: Hat sogar schon die Hirse aufgefuttert. Die Tierärztin hat mir die Folgemedikamente preislich erlassen. Wir sind jetzt auf dem Heimweg
Dann die Schlechten:
Es war leider keine Zyste sondern ein bösartiger Tumor, welchen sie wegen des Blutverlustes nicht komplett entfernen konnte. Er wird weiter wachsen, weshalb er in seinen Flugkünsten eingeschränkt bleibt. Ich muss also das VoZi dauerhaft behindertengerecht einrichten müssen. Mit dem Thema werde ich mich jetzt lange beschäftigen. Aber für mich kein Problem, ich würde ihn niemals aufgrund einer Behinderung abgeben. Und wenn wir ganz viel Glück haben, wird das Fliegen wieder besser.
Er wird jetzt ein Weilchen mit seiner Mimi im Krankenkäfig separiert und am Mittwoch fahren wir nochmal zur Praxis um die Fäden zu kontrollieren. Er kriegt von mir weiterhin Metacam und ein paar Tage Ampho zur Prophylaxe.
Das Warten auf den Anruf aus der Praxis war schlimm. Ich habe mich von Imbiß zu Imbiß gefuttert und obwohl ich schon lange nicht mehr rauche, brauchte ich 2 Zigaretten. Es war der erste größere Eingriff also sowieso erhöhtes Stresslevel, aber kalt wird es mich wohl nie lassen werden
Einen Trichter hat er nicht bekommen, dafür hab ich aber nach Blutstiller gefragt.
Er tut mir sehr Leid, der Kleine. Aber etwas positives hat es: Tiere bleiben in der Gegenwart, somit hab ich gute Chancen, dass er seine Einschränkung akzeptieren wird. Und ich bin trotz des langen Weges sehr froh und dankbar, so eine kompetente und freundliche Tierärztin zu haben, sie ging mit allen meinen Schwarmmitgliedern bisher immer gut um
Pico, Mimi, Mogli, Kiwi und Felo

Karlchen und Bounty in bester Erinnerung

Benutzeravatar
sweet
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2174
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 21:30
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von sweet » Fr 15. Jun 2018, 15:15

Hallo Flogli,

es tut mir leid, dass es bei Pico nun doch ein Tumor ist und der nicht ganz entfernt werden konnte. Wollen wir hoffen, dass der Tumor nur sehr langsam wächst oder am besten gar nicht und Pico noch lange Zeit gut leben kann. :daumendrück:
Wegen meines flugunfähigen Möhrchens habe ich mir viele Gedanken zu behindertengerechte Unterbringung machen müssen. Vielleicht gibt dir mein Thread ein paar Anregungen. Die Ausstattung habe ich zum Teil auch nach Möhrchens Tod beibehalten, denn gerade die herzkranke Blümchen Lotte ist ganz froh, wenn sie zu Fuß auf das Volierendach gehen kann.
http://www.vwfd-forum.de/viewtopic.php? ... 302b20fb33
Liebe Grüße
Marlene mit Blümchen Lotte, Jannik, Finn, Lotti, Kallie, Jonna und immer mit im Herzen meine Regenbogenwellis
"Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir." (Franz von Assisi)

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8734
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von ela67 » Fr 15. Jun 2018, 15:45

Hallo Flogli ! :troest:
Das tut mir leid, das die Diagnose nun doch ein Tumor ist.
Aber ich hoffe und drücke die :daumendrück: Daumen, das dein kleiner Pico noch eine
schöne und schmerzfreie Zeit bei euch bleiben darf. :kniefall:
Das mit dem Umbau schaffst du und irgendwann wird es ganz normal und natürlich
für dich sein, einen flugunfähigen Welli zu haben.
Aber ein Schritt nach dem anderen. Jetzt erst mal die OP Wunde :( in aller Ruhe verheilen lassen.
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 4151
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Bonn

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von nati » Fr 15. Jun 2018, 16:43

Keine schöne Diagnose. Aber Du bist positiv, dass ist gut. Wir wùnschen alles Gute und schnelle Besserung. :daumendrück: :troest:
LG
nati, Tommy, Robby, Ricky, Micky + Lilly (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi + Peggy) in unserem Herzen

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Hamburg

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von Flogli » Fr 15. Jun 2018, 17:02

Danke für eure Genesungswünsche
Wir müssen jetzt das Beste aus der Sache machen. Und Pico ist erst 5.
Ich hab mir wirklich gewünscht, dass es nur so eine doofe Zyste ist. Auskratzen, fertig. Und hoffen, dass es das war. Aber nun ist es einer dieser besch******n Tumore.
Pico ist jetzt mit seiner Lieblingshenne im Krankenkäfig, das finden die Beiden so richtig doof :nudelholz:
Hoffentlich lässt er seine Wunde in Ruhe
Es gibt einen bekannten Onlineshop, welcher Leitern nach Maß anfertigt. Mein Portemonnaie wird wohl sehr leiden in nächster Zeit :zwinker:
Pico, Mimi, Mogli, Kiwi und Felo

Karlchen und Bounty in bester Erinnerung

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 15962
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von loriline » Fr 15. Jun 2018, 18:31

Hallo Flogli,

erstmal GsD das Pico die OP gut überstanden hat :kniefall:
Es ist natürlich ziemlich doof, dass es ein Tumor ist :grummel2:
Wenn alles wieder verheilt ist kann Pico vielleicht auch wieder Fliege :fly:
Hoffentlich regt er sich im Krankenkäfig nicht zu doll auf :troest:
Wann darf er denn wieder zum Schwarm :hm:
Ich und die Gang wünschen Pico gute Genesung :loving: :daumendrück:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Hamburg

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von Flogli » Fr 15. Jun 2018, 18:48

loriline hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 18:31
Wenn alles wieder verheilt ist kann Pico vielleicht auch wieder Fliege :fly:
Hoffentlich regt er sich im Krankenkäfig nicht zu doll auf :troest:
Wann darf er denn wieder zum Schwarm :hm:
Ich und die Gang wünschen Pico gute Genesung :loving: :daumendrück:

Danke dir für die netten Worte
Die Tierärztin sieht da zu seinen Flugkünsten leider keine guten Chancen, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.
Zum Schwarm darf er dann erst wieder nach dem nächsten Termin am Mittwoch. Wenn ich aber das Gefühl habe, dass es geht, dann lasse ich ihn vorher raus. Wird sich zeigen wie es ihm geht. Das ganze Einfangen stresst ihn sehr. Die Anderen sitzen gerade auf Krankenkäfig und halten ein Nickerchen. Alle auf engstem Raum, sehr niedlich
Und ich gönne mir jetzt erstmal ein kleines Gläschen Wein, das hab ich mir verdient. Bloß nicht zu viel, muss ja Pico nachher nochmal einfangen :zwinker:
Pico, Mimi, Mogli, Kiwi und Felo

Karlchen und Bounty in bester Erinnerung

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 15962
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von loriline » Fr 15. Jun 2018, 19:03

:prost:
Die Hoffnung sollte man nie aufgeben :passtgirl:
Es kann ja gut sein, dass er im Schwarm viel ruhiger ist und wenn sie ihn in Ruhe lassen würde das wohl besser sein, als wenn er die ganze Zeit im Krankenkäfig rum turnt :angela:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Hamburg

Re: OP am Freitag, Nachsorge Tipps

Beitrag von Flogli » Fr 15. Jun 2018, 19:20

Ich kann deine Anregung gut verstehen. Im Moment ist mir das aber zu gefährlich und ich möchte möglichst der Anweisung der Tierärztin Folge leisten. Sie hält selbst schon lange Wellis und Papageien.
Vielleicht ist es ja am Sonntag schon so weit.
Ich werde weiter berichten
Pico, Mimi, Mogli, Kiwi und Felo

Karlchen und Bounty in bester Erinnerung

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste