Welli erstickt?

Antworten
Dilantuerkmen
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: Sa 12. Mai 2018, 19:32

Welli erstickt?

Beitrag von Dilantuerkmen » Sa 12. Mai 2018, 19:41

Guten Abend Leute,
meine Wellensittich Henne (7 Jahre alt) hat grade extrem trocken gewürgt oder nach Luft geschnappt. Ich hab fast einen Herzinfarkt erlitten :cry: einfach weil Sie mir so wichtig ist. Zuvor hatte sie gegessen und dann fing das alles an. Hat sie Körner verschluckt oder wie? Hab echt gedacht sie erstickt mir hier gleich. Nach Luft schnappen tut sie immernoch aber sie knirscht auch danach was eigentlich doch nicht normal ist oder? Da Wellis nur knirschen wenn’s Ihnen gut geht.

Jetzt Schonmal vielen Dank!

Benutzeravatar
carla
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9027
Registriert: So 1. Aug 2004, 00:00
Schwarmgröße: 38
Wohnort: 55593 Rüdesheim/Nahe

Re: Welli erstickt?

Beitrag von carla » Sa 12. Mai 2018, 22:32

Hallo,

es kann natürlich sein, dass sie sich verschluckt hat.
Wenn sie allerdings jetzt noch - nach fast 3 Stunden - immer noch nach Luft schnappt, wird das nicht der Fall sein, sondern eher ein gesundheitliches Problem vorliegen.
Deshalb solltest Du so schnell wie möglich mit ihr einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen.
Hier ist eine Liste von Praxen, da findest Du hoffentlich eine in erreichbarer Erntfernung:
viewforum.php?f=232

Alles Gute für die Kleine und berichte mal, was dabei heraus kam.
:daumendrück: :wink:
Liebe Grüße,

Charlotte+ die vielen Schätzchen in Rüdesheim

Wie wäre es denn mit einem oder mehreren Abgabewellis?
http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=72

Dilantuerkmen
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: Sa 12. Mai 2018, 19:32

Re: Welli erstickt?

Beitrag von Dilantuerkmen » Mo 14. Mai 2018, 22:37

Abend carla,
vielen Dank für deine Antwort. Ich konnte sie erst eben lesen. Ich werd die nächsten Tage mit ihr zum Tierarzt gehen da ich eine sehr schlimme Vermutung hab undzwar ‚Gicht‘. Ich hab das gestern entdeckt weil ihr verletzter Fuß immer dorthin geguckt hat wo ich’s nicht sehen konnte. Ich habs erst erkannt als ihr anderer Fuß ebenfalls davon betroffen war. Der linke Fuß ist schon extrem fortgeschritten und ich suche jetzt dringend einen guten fachkundigen Tierarzt. Ich vermute leider schlechtes dass die kleine eingeschläfert werden muss was mir extrem schmerzt aber besser dass ich leide statt sie.
Ihre vordere zehe am linken Fuß ist schon steif geworden ich mach mir echt extrem sorgen. Sie war eigentlich immer handzahm doch plötzlich hatte sie nach mir gehackt und wollte nicht mehr raus. Natürlich hab ich sie in Ruhe gelassen weder angeschrien noch sonst was bin halt einfach weggegangen und jetzt bereue ich’s extrem nicht vorher erkannt zu haben😭

Benutzeravatar
carla
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9027
Registriert: So 1. Aug 2004, 00:00
Schwarmgröße: 38
Wohnort: 55593 Rüdesheim/Nahe

Re: Welli erstickt?

Beitrag von carla » Di 15. Mai 2018, 00:32

Ach je. Bitte geh am besten gleich heute zu einem vogelkundigen Tierarzt. :(
Liebe Grüße,

Charlotte+ die vielen Schätzchen in Rüdesheim

Wie wäre es denn mit einem oder mehreren Abgabewellis?
http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=72

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste