Piet hatte Kokken und ist 4 Wochen später wieder krank

Benutzeravatar
Geli01
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 354
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 13:39
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Langenfeld (Rhld.)

Re: Piet hatte Kokken und ist 4 Wochen später wieder krank

Beitrag von Geli01 » Mi 27. Sep 2017, 21:45

Mit der kleinen Spritze haben wir auch gemacht das mit der Kropfsonde ist nicht so gut da bleibt es zwar drinn ( zu riskant es gibt da noch so einen Schnabelaufsatz für Spritzen) aber so ein bißchen Pause zwischendurch und Köpfchenstreicheln und warten bis er es geschluckt hat, musst du schon machen. Die Ungeduld merkt der Piet bestimmt auch, unsere Maxi hatte auch jeden Tag neue Tricks drauf Zunge raus und sowas den kleinen finger zum Festkrallen geben wirkt auch sehr beruhigend. sind halt wie kleine Kinder....
Mag alle Wellies die Nichtflieger und natürlich auch die Senioren !

Benutzeravatar
KölnerRasselbande
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 702
Registriert: Di 23. Sep 2014, 18:52
Schwarmgröße: 0

Re: Piet hatte Kokken und ist 4 Wochen später wieder krank

Beitrag von KölnerRasselbande » Mi 27. Sep 2017, 22:01

Danke Dir! ja, ich bin immer sehr nervös, ich habe zwar schon diverse Mega-Schübe mit diversen Wellis hinter mir, aber mir fällt das sehr schwer. Ich bin in großer Sorge und emotional echt sehr mitgenommen. Aber Du hast natürlich recht, ruhig und geduldig sein ist wichtig!
Lieben Gruß von Jenny
mit Boncuk, Inci, Yoshi und Pauline bei einem lieben Vereinsmitglied.
Und Piet und Mary, Marvisch, Paula, Buddha, Elvis, Pamuk, Risa und Rufus im Herzen.

http://www.vwfd-forum.de/viewtopic.php?f=64&t=97232

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste