Finn oder Fiene?

Antworten
Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 774
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 10
Wohnort: Bad Salzungen

Finn oder Fiene?

Beitrag von Robin » Sa 26. Okt 2019, 21:20

Als F. im Sommer zu mir kam, glaubte ich eine Henne vor mir zu haben, so richtig sicher war ich mir aber nicht.
Auch die vkTÄ wollte sich nicht festlegen. Dann färbte sich die Nase ins blaue, nicht so kräftig wie bei den anderen Jungs,
aber das kam bestimmt noch, also doch keine Fiene sondern ein Finn.
Heute waren wir wieder bei der Tä, es wurden Hefepilze gefunden, und diesmal plädierte sie auf Fiene, allerdings ohne Gewähr.
Am Verhalten kann ich es nicht festmachen, das Blau ist nicht so kräftig wie auf den Bildern und um die Nasenlöcher ist ein
weißer Ring. Hier nun meine Frage, was würdet ihr sagen, Finn oder Fiene?
20191026_1538501.jpg
20191026_1538501.jpg (26.31 KiB) 579 mal betrachtet
20191026_1538521.jpg
20191026_1538521.jpg (25.38 KiB) 579 mal betrachtet
20191026_1539031.jpg
20191026_1539031.jpg (30.5 KiB) 579 mal betrachtet
20191026_1539211.jpg
20191026_1539211.jpg (26.28 KiB) 579 mal betrachtet
20191026_1540121.jpg
20191026_1540121.jpg (31.38 KiB) 579 mal betrachtet
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Jackie, Nellie, Pit, Amy, Trudi, Matz(e), Nele, Bali, Finn und Kim
mit der Federlosen und 28 Sternchen im Hirseland.

Benutzeravatar
Attila
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3326
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 13:48
Schwarmgröße: 2
Wohnort: neben dem Storchenturm

Re: Finn oder Fiene?

Beitrag von Attila » So 27. Okt 2019, 07:37

Hallo Robin,

für mich sieht es ehrlich gesagt aus wie ein Hahn mit Hormonstörung. :conf:

Kannst du viellicht mehr Fotos einstellen, um zu zeigen, wie die Wachshaut sich farblich geändert hat? Wie alt ist der Welli etwa? Bei normalgrünen erwachsenen Wellis müsste die Wachshaut eigentlich leuchtend blau doer bräunlich-rötlich sein. :wink:
Viele Grüße von Wibke mit der Handicap-WG: den Fußgänger*innen Bijou und Florestan.
Freie Schaukel gesucht! Klick mich!

Benutzeravatar
Steffi-Lotte
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 22456
Registriert: Di 23. Mai 2006, 10:10
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Bad Urach

Re: Finn oder Fiene?

Beitrag von Steffi-Lotte » So 27. Okt 2019, 08:30

Ich schließe mich Attila an, auch ich dachte direkt, ob das vielleicht ein Hahn mit Hormonstörung ist. Das ist so diese typische Mischung aus dunkelblau-braun mit glatter Wachshaut. Soll natürlich keine Diagnose sein, aber ich würde vielleicht mal in die Richtung "weiterforschen". :wink:
Liebe Grüße von Steffi
mit Hugo,Luna, Leo, Marie, Krümel, Betti und Willy

*Lerne den VWFD kennen*
*Du suchst einen Welli? Gib' doch einem Abgabetier ein neues Zuhause!*

vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3431
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 23

Re: Finn oder Fiene?

Beitrag von vögelchen » So 27. Okt 2019, 11:24

Mein erster Gedanke war auch, dass es ein Hahn mit einer Hormonstörung ist. Diese Veränderungen, vor allem dieses hin und her (Testosteron gegen Östrogen), haben leider häufig einen Hodentumor als Ursache. Ich würde das möglichst bald über Röntgen abklären lassen, denn oft kann man diese hormonbildenden Tumore mit Implantaten auch über längere Zeit gut in den Griff bekommen - und je früher, desto besser...
Mehr zu diesem Thema findest Du auch hier https://www.online.papageienumschau.de/ ... ec0a/pages
Alles Gute! :daumendrück:

Benutzeravatar
Sittichmutter
Stammgast
Beiträge: 248
Registriert: Do 14. Sep 2017, 23:17
Schwarmgröße: 12
Wohnort: Ortenau

Re: Finn oder Fiene?

Beitrag von Sittichmutter » So 27. Okt 2019, 12:37

Hallo Robin, leider muss ich mich den ganzen Vorschreibern anschließen.
Ich kenne diesen Farbschlag nur als eindeutigen Hahn mit blauer Wachshaut , oder als Henne mit brauner Wachshaut.
Du weißt ja bestimmt auch, dass es bei bestimmten Farbschlägen schwierig sein kann, das Geschlecht sicher über die Färbung der Wachshaut zu bestimmen, aber dieses Grün gehört definitiv nicht dazu.
Mich wundert allerdings, dass deine vk Tierärztin in Richtung Hormonstörung keinen Verdacht geäußert hat, sondern sich noch an dem Rätselraten, Hahn oder Henne beteiligt. Sorry, aber so richtig kompetent kommt mir die Dame nicht vor. :hm:
Hast du noch die Möglichkeit, einen anderen vk Tierarzt aufzusuchen ?
Alles Gute für Finn ! :daumendrück:
:wink: Sabine, Eric, und die 12 Flauschkugeln :smlove:

Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 774
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 10
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Finn oder Fiene?

Beitrag von Robin » So 27. Okt 2019, 20:39

Vielen Dank für eure Antworten, ihr Lieben :loving:
Finn zog im Juli im vermilbten Zustand bei mir ein, ich glaubte damals, das man es deshalb nicht erkennen kann
und machte mir da noch keine Gedanken :kniefall: Das Alter ist nicht bekannt. Die TÄ trägt nicht die Zusatzbezeichnung vk,
hat sich aber schon seit vielen Jahren auf Vögel und Exoten spezialisiert. Wie mir mal von einer Mitarbeiterin angedeutet wurde,
arrangiert sie sich auf diesem Gebiet mehr als ihr Chef, der vk ist. Ich war bis jetzt immer sehr zufrieden. Natürlich werde ich es
demnächst ansprechen, jetzt müssen wir aber erstmal die Hefepilze besiegen.
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Jackie, Nellie, Pit, Amy, Trudi, Matz(e), Nele, Bali, Finn und Kim
mit der Federlosen und 28 Sternchen im Hirseland.

Benutzeravatar
knopfäuglein
VWFD-Flyer-Fee
Beiträge: 5199
Registriert: Do 23. Apr 2009, 21:26
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Ahornbaum

Re: Finn oder Fiene?

Beitrag von knopfäuglein » Mo 28. Okt 2019, 09:31

Ja, da kann auch ich nichts anderes sagen, ich würde genauso voten: Hahn mit Hormonstörung.
Alles Liebe und Gute.
Mr.Hope,PetraLuna,Brecht,Zille, Chico ,
Benny und Tonk . grüßen mit Renate - die im Herzen Flocke,Fridolin, Frederic, Ceddy, Lucy, Liesel, Pauline, Moritz, Fine, Lady, Sora von Attendorn,Sternchen,Perlenpaule,Madam Bluey,Mexx ,Nicky,Sammy,Apollo ,Lino
Söckchen,Bella, Boby Graupapagei trägt und nie vergisst

Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 774
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 10
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Finn oder Fiene?

Beitrag von Robin » Fr 29. Nov 2019, 21:23

Hier mal ein kleines up date:
Wir waren heute in der Tierklinik und Finn wurde geröntgt.
Da war nichts zu sehen, was nicht auch hingehört, also kein Tumor :jippieh:
Finn ist jetzt oft mit Bali zusammen. Sie balzen sich nicht an und füttern sich auch nicht.
Aber sie schmußen und kraulen sich viel :lovestory:
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Jackie, Nellie, Pit, Amy, Trudi, Matz(e), Nele, Bali, Finn und Kim
mit der Federlosen und 28 Sternchen im Hirseland.

Benutzeravatar
Geli01
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 494
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 13:39
Schwarmgröße: 10
Wohnort: Langenfeld (Rhld.)

Re: Finn oder Fiene?

Beitrag von Geli01 » Sa 30. Nov 2019, 18:46

Ja , wir haben auch einen Paul der vom VKTA zur Paula umgetauft wurde jedoch auch mit dem Verhalten ( schreddern, rosa Nase die dan ins braune überging ) an eine Paula erinnert deshalb haben wir sie mal als Paula akzeptiert zumal er (Sie ) sich beim Einzug direkt an den Läufer Quentin herangemacht hat und die Beiden sich hingebungsvoll beschmusen. Mehr aber auch nicht also mit dem Puscheln kennt sie sich auch nicht aus :oehm: Er schon aber er bedrängt sie auch nicht :lovestory: Wir haben auch schon an einen Tumor gedacht der Doc meinte aber es sei nichts . Es gibt aber auch in der Vogelwelt die Zwitterwesen,- zweifelsfrei beweisen kann man so etwas nur durch gen-Test, der nicht gerade billig ist. Also lassen wir sie mal so .... :loving:
Mag alle Wellies die Nichtflieger und natürlich auch die Senioren !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste