Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Benutzeravatar
charly13
Gehört zum Inventar
Beiträge: 6016
Registriert: Do 18. Dez 2008, 08:12
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Thread zum aufzeigen von Fallen - ( Boese fallen)

Beitrag von charly13 » Sa 15. Jul 2017, 08:59

Annette, jetzt hab ich ungefähr, 8 Käfigverschlüße von Quarantänekäfigen dahingehend zu überprüfen.

Gruss
Es gibt Leute, die haben halt mehr, als nur einen Vogel.
In Erinnerung an: Bruno, den Bären "JJ1"
Kaninchen suchen Paten >>>
Alles Gute für Ella, Ida, Mara Krötchen, Horst und Azzuro.

Benutzeravatar
Attila
Gehört zum Inventar
Beiträge: 4762
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 13:48
Schwarmgröße: 4
Wohnort: neben dem Storchenturm

Re: Thread zum aufzeigen von Fallen - ( Boese fallen)

Beitrag von Attila » Sa 15. Jul 2017, 09:30

Hallo,

ich verlinke hier noch die sehr informativen Threads zu Gefahrenquellen von Gaby und vom VWFD:

http://www.birds-online.de/allgemein/gefahren.htm

http://www.vwfd.de/2/25/251.php

Wichtig sind auch giftige Zimmerpflanzen, die nicht in Reichweite der Vögel sein sollten:

http://www.vwfd.de/2/25/253.php
Viele Grüße von Wibke mit der Handicap-WG: den FußgängerInnen Penny, Bijou, Mogli und Florestan.
Freie Schaukel gesucht! Klick mich!

Benutzeravatar
Attila
Gehört zum Inventar
Beiträge: 4762
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 13:48
Schwarmgröße: 4
Wohnort: neben dem Storchenturm

Re: Thread zum aufzeigen von Fallen - ( Boese fallen)

Beitrag von Attila » Sa 15. Jul 2017, 09:33

Thema Fußring:
Ich halte sie für eine ständige Gefahrenquelle. Ich rate dazu, den Ring beim vk TA entfernen zu lassen. Man kann den Ring dann in einem kleinen Tütchen aufheben.
Gerade Handicap-Wellis, die viel klettern müssen, sind in Gefahr, mit dem Fußring hängenzubleiben und sich den Fuß zu zerren, zu quetschen etc. Die Gefahr besteht aber auch für Flieger.
Viele Grüße von Wibke mit der Handicap-WG: den FußgängerInnen Penny, Bijou, Mogli und Florestan.
Freie Schaukel gesucht! Klick mich!

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von AndreaWi » Mo 17. Jul 2017, 18:47

Eine Gefahrenquelle können auf jeden Fall Deckenleuchter sein! Zwar werden die LEDs nicht mehr so heiß wie Glühbirnen, aber wenn ein Welli versucht, darauf zu landen, könnte er sich doch sehr erschrecken und im dümmsten Fall abrutschen und sich in dem engen Spalt zwischen Fassung und Lampengehäuse einklemmen oder sich beim Abrutschen verletzen. Und dies eben auch, wenn die Lampe aus ist.

Bild

Ich habe im Netz eine Lösung dafür gefunden, ich habe mir vor einigen Tagen einen Schutzkorb für Terrarienlampen bestellt. Den werde ich einfach über die LED stülpen. So kommen sie an diese nicht mehr dran. Und sie können nicht mehr in den engsten Spalt unten gelangen, da der Korb breiter als die Fassung ist. Wer eine größere Lampe hat, kann ja evtl. noch einen passenden Kreis aus Metall-Fliegengitter (Bastelbedarf) mit dem Seitenschneider zurechtschneiden und ihn ganz oben auf dem Schutzkorb mit Metall-Kabelbindern befestigen. Vorteil: Es entsteht keine Stauwärme, die evtl. eine Brandgefahr darstellen könnte.

Ich werde, da der Spielplatz der Kleinen in der Nähe ist, noch auf einer Seite milchglasfarbene feste Lampenfolie befestigen als Blendschutz. (Ebenfalls Bastelbedarf)

Hier ist der Link zu dem bestellten Korb: (Darf ich den hier so posten?)

https://www.amazon.de/Tropic-Shop-Lampe ... +terrarium

LG, Andrea :wink:

P.S.: Die Fassung ist bei mir noch etwas höher als üblich, da ich noch eine Funkfassung dazwischengeschraubt habe. So kann ich im Hochbett das Licht mit einem Funkschalter löschen, ohne noch mal rauszuklettern und im Dunkeln dann zurückzutapern... ;)
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von AndreaWi » Di 18. Jul 2017, 11:16

Heute ist der Korb angekommen! Schützt und stört nicht mal optisch, sieht von weitem eher aus wie ein etwas extravaganter schmiedeeiserner Bestandteil der Lampe! :D ;) Und den Wellifüßchen kann nix mehr passieren! :grins:

Bild

Liebe Grüße,

Andrea :wink:
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

Benutzeravatar
timilu
Wohnt hier
Beiträge: 1412
Registriert: Do 11. Jun 2015, 20:53
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Oberfranken

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von timilu » Di 18. Jul 2017, 12:13

Klasse :) das fügt sich wirklich toll
Viele Grüße, timilu :fly:
und die Welligang Maxl, Lizzy, Robby, Gustav, Martha-Lotta, Ole, Polly, Jakob, Sirius, Rosalie und Flocke!

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8151
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von ela67 » Di 18. Jul 2017, 12:45

Oh toll ! :wink:
Da hattest du echt eine gute Idee ! :passtgirl:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Wellibert Till
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 575
Registriert: So 13. Nov 2011, 10:36
Schwarmgröße: 26
Wohnort: zu Hause

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von Wellibert Till » Mi 19. Jul 2017, 20:51

Ich könnte noch den folgenden Link zum Aufzeigen von Gefahrenquellen und den daraus möglichen resultierenden Folgen, beisteuern .
Der Artikel befaßt sich allerdings weniger mit dem Vermeiden, Umgehen oder Ausschalten von Gefahrenquellen, was dieser Thread, obwohl im Titel anders benannt, sicher bewirken soll. Trotzdem finde ich den Artikel mehr als beeindruckend.: http://www.zeit.de/2003/32/Wellensittich
Möge der Thread dazu beitragen, dass möglichst viele Wellensittiche unfallfrei durch ihr Leben fliegen, klettern und gehen.
:wink:
Es grüßen auch die Herzensbrecher Herbert, Frieda, Konrad, Fritz, Hilde, Hans im Glück, Adele, Lisbeth, Kurt, Berta, Käthe, Walter, Ludwig, Karl, Heinz, Isolde, Trine, Witwe Klara Krümel, Luise, Oskar, Waltraud, Franz, Alfons, Renate, Theo und Dora

Benutzeravatar
sweet
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 21:30
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von sweet » Mi 19. Jul 2017, 21:29

Ein toller Artikel, wenn auch sehr traurig.
Marlene mit Blümchen Lotte, Jannik, Finn, Lotti, Kallie, Jonna und immer mit im Herzen meine Regenbogenwellis
"Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir." (Franz von Assisi)
Tierarztliste viewforum.php?f=232

Benutzeravatar
Haarmonster
Wohnt hier
Beiträge: 1844
Registriert: So 7. Nov 2010, 13:15
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von Haarmonster » Mi 19. Jul 2017, 21:45

Immer wieder gut auch der Wegweiser für Nymphensittiche.
Die Gefahrenquellen dürften nahezu die gleichen sein, auch wenn die Vögel etwas größer sind:
https://www.nymphensittich-wegweiser.ne ... rheit.html

Besonders:
https://www.nymphensittich-wegweiser.ne ... ellen.html

Aber auch andere Haustiere:
https://www.nymphensittich-wegweiser.ne ... tiere.html

kirly_sitti
Ist öfter hier
Beiträge: 35
Registriert: Do 31. Jul 2014, 13:06

Re: Thread zum aufzeigen von Fallen - ( Boese fallen)

Beitrag von kirly_sitti » Do 20. Jul 2017, 16:03

charly13 hat geschrieben:
Fr 14. Jul 2017, 12:54
Eine Böse Falle, hinter der Waschmachine zu geraten? Nein, da kämen sie raus.

IMG_1199.JPG_640x480.jpg

-

Eine schwerst kranke Jara, knallte im Segelflug (den sie noch konnte) zuerst
auf oder in die die Leitungen und fiel dann in den Papierbehälter rein.

IMG_1200.JPG_640x480.jpg

-

Zig Stunden musste sie darin gelegen haben. Das hat sie extrem heftig in der
Gesundung zurück geworfen. Hab sie etwa eine halbe Stunde gesucht.

IMG_1202.JPG_640x480.jpg

-

Kurz danach.
IMG_1204.JPG_640x480.jpg

-

Vögelchen gehören besser erst gar nicht in der Küche.
Besser ist wohl das Steckdosen abgesichert sind.
Hallo, bei dem ersten Bild denke ich immer auch an die mögliche Gefahr, dass ein Welli in die Trommel der WaMa gelangen könnte, da das Bullauge offen ist... und vor dem Einschalten nicht entdeckt wird...
Aber diese Gefahr ist sicher auch schon gebannt.
Viele Grüße

Kirly_sitti

Benutzeravatar
charly13
Gehört zum Inventar
Beiträge: 6016
Registriert: Do 18. Dez 2008, 08:12
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von charly13 » Do 20. Jul 2017, 19:50

Du hast sicherlich recht, Kirli, Gefahrenquelle da rein zu klettern - Bruthöhle suchen.
Ist gegeben.

Gruss


Oscar, der Stuntwelli ist desöfteren da drin - zwecks Waschgang aktiv zu überprüfen...
Es gibt Leute, die haben halt mehr, als nur einen Vogel.
In Erinnerung an: Bruno, den Bären "JJ1"
Kaninchen suchen Paten >>>
Alles Gute für Ella, Ida, Mara Krötchen, Horst und Azzuro.

Benutzeravatar
CordulaR
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 489
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 00:00
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Bonn

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von CordulaR » Fr 21. Jul 2017, 08:47

Ich möchte bei der Gelegenheit warnen vor den Zugschnüren von Jalousetten! Die sind ja meist sehr lang und liegen
dann auf der Fensterbank herum. Einer meiner schon verstorbenen Wellis hat sich mal bei einem Spaziergang
auf der Fensterbank in so eine Schnur geradezu "eingewickelt". Ich war allerdings zu Hause und konnte sie
befreien (die Dame war nicht zahm und ich hatte blutig gebissene Finger...) Seitdem sind diese Schnüre bei
mir so weit auf Draht aufgewickelt, dass sie gerade noch lang genug sind, um die Jalousetten bis auf die
Fensterbank herabzulassen.

:wink:
Cordula
ist jetzt vogelfrei
und trotzdem dabei!

Benutzeravatar
Fraggle
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: Di 6. Okt 2009, 08:51
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Schwarzwald

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von Fraggle » Fr 8. Sep 2017, 00:05

Als ich vorhin bei meinen Vögeln Licht ausmachen wollte sah ich, das Molly ein Stück von diesem Weidenspielzeug doppelt um den Hals gewickelt hatte.Genauer gesagt saß sie auf der Schaukel mit einem Stück Weide, das sie doppelt um den Hals hatte.Sie hat sich denke ich von dem Ding befreit, indem sie es durchgebissen hat.Ich habe das Spielzeug jetzt in den Müll geschmissen.Ich bin froh und dankbar, das nichts schlimmeres passiert ist.
Dateianhänge
IMG_0890.JPG
IMG_0890.JPG (56.05 KiB) 1008 mal betrachtet
IMG_0862.JPG
IMG_0862.JPG (77.88 KiB) 1008 mal betrachtet
Grüße von Barbara und den Flauschkugeln Bobby, Molly, Mio, Sam, Lucky, Sky und Joy.

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8151
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von ela67 » Fr 8. Sep 2017, 07:49

Oh Gott Barbara ! :troest:
GsD ist Molly nichts passiert ! :(
Gut das du das Spielzeug gleich entfernt hast ! :kniefall:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Ringeltaube
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2240
Registriert: So 31. Okt 2010, 16:14
Schwarmgröße: 3
Wohnort: Esslingen

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von Ringeltaube » Fr 8. Sep 2017, 15:20

Also, sagen wir es mal so:
Hundertprozentige Sicherheit ist eine Illusion.
Wir können nur aufmerksam hinschauen und aufpassen, aber es kommt doch immer wieder ein Welli dazu, der etwas völlig Neues macht, auf das wir vorher nicht achten mussten.

Die kleinen Schlawiner!

Und dann gibt es natürlich auch noch einfach Unfälle. Manchmal läuft etwas einfach schief und war nicht zu verhindern.

Diese Weidenbälle sind doch sehr beliebt und ich habe noch nie gehört, dass ein Welli sich so was um den Hals gewickelt hätte, unglaublich!
Aber zum Glück ist ja auch nichts passiert, da hat Mollys Wellischutzengel gute Arbeit geleistet! :passtgirl:
Was ist ein Schwarm? Eine Gemeinschaft von Wellis, für die man ins Schwärmen gerät! Bild
Viele Grüße von Anette mit den kleinen süßen Fliegern und all meinen Lieblingen im Herzen!

Benutzeravatar
Fraggle
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: Di 6. Okt 2009, 08:51
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Schwarzwald

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von Fraggle » Fr 8. Sep 2017, 16:44

Ich hätte noch ein Foto von Molly und ihrem "Halsschmuck" machen sollen.Ja, eine 100%tige Sicherheit gibt es nie.
Grüße von Barbara und den Flauschkugeln Bobby, Molly, Mio, Sam, Lucky, Sky und Joy.

Benutzeravatar
Ringeltaube
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2240
Registriert: So 31. Okt 2010, 16:14
Schwarmgröße: 3
Wohnort: Esslingen

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von Ringeltaube » So 10. Sep 2017, 19:38

Huhu Barbara! :wink:

Ich habe jetzt ein paar Tage nachgedacht, weil mich Euer schreckliches Erlebnis so beschäftigt hat und wollte mal nachfragen, ob das eigentlich wirklich Weidenbälle waren?

Für mich sieht das Material eigentlich eher nach Peddigrohr aus. Das hat total lange und feste Fasern, die sich schier nicht durchbeißen lassen. Ich würde Vögeln immer nur Weide anbieten, niemals Peddigrohr.

Danke, dass Du auf diese Gefahr hingewiesen hast, weil inzwischen sogar manchmal Vogelshops Spielzeug aus Peddigrohr anbieten, obwohl das nicht geeignet ist. Und woher soll man als Laie den Unterschied kennen, wenn man das Material noch nie selbst verarbeitet hat?

Ich bin bloß froh, dass Deiner Kleinen nichts passiert ist, gut, dass Dir das aufgefallen ist! :passtgirl:
Liebe Grüße!
Was ist ein Schwarm? Eine Gemeinschaft von Wellis, für die man ins Schwärmen gerät! Bild
Viele Grüße von Anette mit den kleinen süßen Fliegern und all meinen Lieblingen im Herzen!

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8151
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von ela67 » So 10. Sep 2017, 19:43

Hallo Anette ! :wink:
Genau das dachte ich auch.
Ich wusste zwar nicht was für ein Material es ist, :conf:
aber es sah irgendwie nicht wie Weide aus. :oehm:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Fraggle
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: Di 6. Okt 2009, 08:51
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Schwarzwald

Re: Thread zum Aufzeigen von Gefahrenquellen

Beitrag von Fraggle » Di 12. Sep 2017, 19:23

Hallo,es war mir auch aufgefallen, das es keine typische Weide ist, konnte es aber nicht genau beschreiben.Ich dachte, das es vielleicht eine spezielle Weidenart ist.Die Bällchen ließen sich damit in einem aufribbeln, was Molly beinahe zum Verhängnis geworden wäre.Ich weiß leider nicht mehr, wo ich es gekauft habe. :(
Grüße von Barbara und den Flauschkugeln Bobby, Molly, Mio, Sam, Lucky, Sky und Joy.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste