Am Boden zerstört

Snegurat4ka
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 12:27

Am Boden zerstört

Beitrag von Snegurat4ka » Do 21. Jun 2018, 16:40

Hallo!

Momentan bin ich traurig, enttäuscht und wütend!
Weiß nicht ob ich richtig hier bin und tut mir leid wegen Rechtschreibung, es muss einfach nur raus!!

Mussten unsere 6 geliebten Wellensittiche an eine Person abgegeben, sind extra 170 km weit gefahren, habe gedacht denen wird es dort gut gehen! Alles sah auf den Video gut aus, der Kontakt war nett. Wollten uns natürlich trotzdem vor Ort ein Bild machen und dann endgültig entscheiden, ob es die richtige Person ist. Haben extra gefragt ob gezüchtet wird oder weiter verkauft wird, dies wurde verneint, Schriftwechsel habe ich sogar noch auf what's app. Die 6 könnten sogar zusammen bleiben! Sie hatte ein kleines Vögel Zimmer mit mehreren Nymphensittichen und Wellensittichen, es war sauber, es gab Naturästen, frisches Obst und Gemüse, Bademöglichkeit etc.!
Wir haben sie dort gelassen... Werde nie vergessen wie unsere Maja uns hinterher geguckt hat als die Tür zu ging... :schnief:

So, bin jedoch stutzig geworden, da diese Person weiterhin auf ebay kleinanzeigen nach Vögel für das Vogelzimmer gesucht hat. Habe dann bemerkt, dass im selben Ort über einen anderen Namen Wellensittiche und Nymphensittiche mit Zubehör, Käfig etc., verkauft werden. Wieviel Vögelpärchen hat diese Person denn?! Habe nie unsere entdeckt.... Auf Anfrage meinerseits wie es denen denn geht und wie sie sich eingelebt hätten, würde geantwortet, dass alles gut sei. Bilder und Videos wurden nicht geschickt, trotz dass ich nachgefragt habe. Hatten wir nämlich so vereinbart als wir dort persönlich waren....
Da ich die unbekannte Person in ebay gespeichert hab, nein, bin nicht paranoid, aber hatte sooo ein schlechtes Gefühl....
Heute habe ich nun gesehen, dass ein Pärchen verkauft wird mit dem von uns mitgegeben Transportkäfig. Nein sind wieder nicht unsere wellis.... Jedoch is auf einer anderen Anzeige ein Foto von Meerschweinchen Gehege sowie meerschweinchen, die auch verkauft werden. UND DAS IST IM DEMSELBEN RAUM, AN DERSELBEN STELLE WO DIE VÖGELVOLIERE STANDEN, DAS FENSTER MIT DEM WELLISPIELPLATZ KANN ICH MICH GENAU ERINNERN UND DAS WAR ES! Wo sind sie alle?! Es waren über 30 wellis in diesem Zimmer!! Habe die Frau heute angeschrieben und nett nach den Videos und Fotos gefragt, sie fragte wer da sein. Danach nichts mehr, gar nichts, bin am Boden zerstört, hoffe es geht ihnen gut, egal wo sie sind!!! Kann man gegen sowas nichts machen? Möchte nichts unterstellen, aber für mich sieht es nach Handel aus :cry: sie Hat mir versichert, dass sie zusammen alle dort bleiben könnten!

Benutzeravatar
Tschiepelinos
Stammgast
Beiträge: 222
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 10:46
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Kirchheim unter Teck

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Tschiepelinos » Do 21. Jun 2018, 16:52

Hallo,
Mensch, das ist ja furchtbar! :schnief: :schnief: :schnief: Deine süßen 6 Schätzchen. :schnief: :schnief: :schnief:
Ich weiß es nicht, ob man da was machen kann, ich glaube, ich würde versuchen, die Schätzchen zurückzuholen, wenn sie noch da sind, aber wenn die Person da sich nicht mal mehr meldet. Lief das ganze über e...Kl... oder über ein Forum?
Vielleicht hat hier ja jemand eine Idee oder Erfahrungswerte, was/ob man was unternehmen könnte.
Es tut mir auf jeden Fall sehr leid, was Dir da passiert ist. :schnief:
Verena mit Max, Marvin, Lotte und Lucy sowie der lieben Lilly im Herzen

Snegurat4ka
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 12:27

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Snegurat4ka » Do 21. Jun 2018, 16:57

Es lief alles über Ebay Kleinanzeigen ab, mit ihr habe ich dort Kontakt aufgenommen, aber wie gesagt, haben uns alles angeschaut und es war ok!! Kam mir auch rüber als hätte sie Erfahrung, kann ja auch sein dass sie erfahren im Umgang mit wellis ist, aber ich kann nicht mehr! Würde am liebsten persönlich hinfahren und zurück holen aber sie wird mich bestimmt nicht reinlassen, würde sogar abkaufen, Hauptsache wir haben sie zurück, wenn sie sie überhaupt noch hat, was ich stark bezweifle!

Benutzeravatar
Lumy
Wohnt hier
Beiträge: 1137
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 15:09
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Nürnberg

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Lumy » Do 21. Jun 2018, 17:21

Auch mir tut das furchtbar leid :cry:
Gut wäre, wenn du sie mit Schutzvertrag abgegeben hättest, so wie unser Verein das macht oder auch Tierheime.

Ich kann dir nur sagen was ich jetzt persönlich machen würde: Sofort hinfahren und meine Vögel zurückholen.
(Ich hoffe ich lehne mich jetzt da nicht zu weit aus dem Fenster, aber mehr als rausschmeißen kann er dich nicht)
Elke und die Mäusekinder: Luis, Kimba, Maja, Sally, Blümchen Mimo, Mäxchen, Biene
Samy + 22.9.2016, Lilly + 30.1.2016, Jelly + 30.10.2015, Finchen + 30.5.2015, meine Herzchen ihr fehlt so sehr

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Hamburg

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Flogli » Do 21. Jun 2018, 17:42

Die pure Hölle, die du gerade durchmachst!
Du schriebst, dass du Schriftwechsel noch über Whatsapp hast?! (Dann hättest du die Tel.Nr.)
Ich würde auch hinfahren. Am besten mit einem Freund, der/die dann (zunächst alleine) dort klingelt und Interesse an Wellis hätte. Solltet ihr plötzlich doch tierschutzwidrige Haltung feststellen, Polizei rufen. Aber erstmal hoffen, dass es nicht dazu kommen muss
Alles Gute, ich drücke alle Daumen!!!
Pico, Mimi, Mogli und Dori :fly:

Karlchen, Bounty und Kiwi in bester Erinnerung

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8430
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von ela67 » Do 21. Jun 2018, 18:05

Das ist ja furchtbar ! :schnief:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 13546
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von loriline » Do 21. Jun 2018, 19:08

Das ist echt furchtbar :schnief: Wir sagen immer wieder, wenn ihr eure Wellis abgeben müsst, macht das mit einem Schutzvertrag, wie Elke schon geschrieben habt. Am besten auch, so fern vorhanden mit Ringnummern und Farbschlägen und Geschlecht.

Jetzt wirst Du nicht mehr viel machen können, weil Du außer dem WhatsApp-Kontakt nichts in der Hand hast. Ich kann Dir auch nur empfehlen, mit Zeugen dort hin zu fahren und versuchen, Deine Wellis wiederzukriegen. Warst Du mit jemanden dort, der bezeugen kann, dass Du die Wellis dort abgegeben hast? Vielleicht könntet ihr dann vor Ort eine Anzeige bei der Polizei machen. Ich weiß aber nicht, ob das Erfolg hat.

Es tut mir wahnsinnig leid, für Dich und Deine Wellis :troest: Halte uns bitte mal auf dem Laufenden.
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Snegurat4ka
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 12:27

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Snegurat4ka » Fr 22. Jun 2018, 12:54

Ich bin so blöd, wollte nur das Beste und habe genau das Gegenteil erreicht!! Habe Kontakt mit der Person aufgenommen, sie tut jedoch so, als würde sie mich nicht kennen... Hab sie mal gefragt ob ich zur Auffrischung den what's app Verlauf senden soll :crying: ich hoffe da wo sie sind geht es ihnen gut! Wir haben sie in Januar schon abgegeben, deshalb denke ich, dass sie nicht mehr da sein werden, zurzeit habe ich auch ein neugeborenea zu Hause, der weg dahin wäre momentan zu lang für die kleine, ich könnte kotzen!! Danke für eure Antworten und Mitgefühl :cry:

Benutzeravatar
Lumy
Wohnt hier
Beiträge: 1137
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 15:09
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Nürnberg

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Lumy » Fr 22. Jun 2018, 13:39

Magst du es nicht wenigstens versuchen, vielleicht sind sie ja noch da :conf:
Elke und die Mäusekinder: Luis, Kimba, Maja, Sally, Blümchen Mimo, Mäxchen, Biene
Samy + 22.9.2016, Lilly + 30.1.2016, Jelly + 30.10.2015, Finchen + 30.5.2015, meine Herzchen ihr fehlt so sehr

Snegurat4ka
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 12:27

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Snegurat4ka » Fr 22. Jun 2018, 13:44

Doch bin ja schon am überlegen wie ich das mache mit der Kleinen. Die Situation ist echt *piep*. Glaube sie hat mich jetzt auf ignorieren gestellt, es kommt keine Antwort mehr, kann nicht mal schauen ob sie online ist gerade und ihr Profilbild ist weg!

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 13546
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von loriline » Fr 22. Jun 2018, 13:50

Versuchen solltest Du es natürlich. Wenn das aber schon im Januar war, werden die Wellis verkauft sein :( Man kann nur hoffen, dass sie Geld damit verdienen wollten und die Wellis teuer verkauft haben und dass sie nicht als Schlangenfutter geendet sind :schnief:

Glückwunsch noch zu Deiner Kleine :blumen:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Josefine
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: Do 22. Jun 2017, 17:05
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Berlin

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Josefine » Fr 22. Jun 2018, 13:55

Hallo Hannelore, nun hat sie noch ein Gruselbild mehr im Kopf!!!

Das ist alles sehr hart, aber ich denke, die Fronten sind jetzt so verbarrikadiert und es liegen ja auch soviele Kilometer dazwischen, von der vergangenen Zeit ganz zu schweigen.
Meiner Meinung nach hat es wenig bzw keinen Sinn, nochmal hinzufahren. Und ich würde versuchen, loszulassen und mich an der Vorstellung aufzubauen, dass die Person vielleicht Geld verdienen wollte, aber die Wellis trotzdem gut vermittelt hat wenn sie nicht mehr bei ihr sind.

Mitfühlende Grüße
Mareike

Snegurat4ka
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 12:27

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Snegurat4ka » Fr 22. Jun 2018, 14:03

Das ist auch meine Hoffnung, falls sie nicht mehr da sein sollten. So günstig wurden die anderen Wellensittiche tatsächlich nicht abgegeben, jedenfalls die ich unter den unbekannten Account gesehen habe. Wurden auch immer pärchenweise verkauft.

Danke Mareike für deine aufbauende Nachricht.
Ich hoffe es so sehr!

Josefine
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: Do 22. Jun 2017, 17:05
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Berlin

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Josefine » Fr 22. Jun 2018, 14:41

Weißt du, ich habe voriges Jahr zwei meiner Matzen abgegeben, weil sie monatelang keinen Partner bei mir finden konnten und unglücklich waren. Ich hatte eine tolle Halterin gefunden, als ich die Vögel brachte, war ich begeistert, wir verstanden uns auch gut, ich hatte ein gutes Gefühl.
Doch danach konnte kein normaler Kontakt aufrechterhalten werden, weil die Dame sagen wir mal etwas sonderbare Ansichten hat sozusagen was an der Birne, jedenfalls im Sozialverhalten. Das war schlimm, weil ich so meine beiden Süßen nie wieder sehen konnte, wie ich es eigentlich erhofft hatte.
Aber ich halte mich daran fest, dass die Dame und ihr Mann wirklich alles für ihre Vögel tun und es eben Schicksal war für meine beiden Schätzchen und für mich.

Lieben Gruß
Mareike

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 13546
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von loriline » Fr 22. Jun 2018, 15:33

Ich denke auch, dass sie die Wellis teuer verkauft haben, aber wenn die neuen Besitzer den Kontakt sofort nach Erhalt der Wellis abbrechen, wird irgendwas faul sein. wenn ich Wellis übernehme, freue ich mich immer, wenn die alten Besitzer nach ihren Tieren fragen. Meistens hält der Kontakt aber nie sehr lange :sad:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
Lumy
Wohnt hier
Beiträge: 1137
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 15:09
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Nürnberg

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Lumy » Fr 22. Jun 2018, 17:58

Kann nicht eine Freundin, Schwester o.ä. den Mann mal anschreiben und Interesse an Wellensittichen bekunden? Vielleicht verkauft er deine Vögel ihr dann :hm:
Aber dann wären sie wieder bei dir und du hattest ja Gründe die Kleinen abzugeben.
Ich kann Hannelore da nur zustimmen. Auch ich freue mich jedes mal wenn ehemalige Besitzer meiner Mäusekinder nach ihnen fragen. Schicke immer gerne Fotos und Videos (habe oft Angst, dass es zu viele sind :lach2:).
Elke und die Mäusekinder: Luis, Kimba, Maja, Sally, Blümchen Mimo, Mäxchen, Biene
Samy + 22.9.2016, Lilly + 30.1.2016, Jelly + 30.10.2015, Finchen + 30.5.2015, meine Herzchen ihr fehlt so sehr

Snegurat4ka
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 12:27

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Snegurat4ka » Fr 22. Jun 2018, 23:05

Mareike, das ist ja auch furchtbar. Tut mir sehr leid 🙁. Es tut echt verdammt weh die kleinen nicht zu sehen, manche Menschen sind Einzelgänger und kommen mit Tieren besser klar. Schade 😶

Lumy, leider haben Freunde oder Bekannte bzw Verwandte keine Wellensittiche und für sie sehen somit fast alle gleich aus. Deshalb fällt das schonmal ins Wasser. Wenn ich sie wieder bekommen könnte, dann sind die Gründe warum wir sie abgeben mussten erstmal egal, würde sie sofort wieder aufnehmen ohne nachzudenken 😢. Oh gott habe gerade gesehen, dass sie nun Kaninchen suchen, angeblich mit eigenem Tierzimmer und Freilauf im Garten am Wochenende. Könnte kotzen.... 🤢 so eine Dreistigkeit, so ein Schauspiel, solche Lügner

Erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten und das Mitgefühl! Finde es sehr schlimm dass es solche Menschen gibt... Geld kann man doch auch anders verdienen und nicht zu Lasten wehrloser Tiere

Benutzeravatar
Sabine90
Ist öfter hier
Beiträge: 49
Registriert: Do 24. Mär 2016, 10:52
Schwarmgröße: 39
Wohnort: Ingolstadt

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Sabine90 » Di 26. Jun 2018, 00:17

Habe den Bericht gerade gelesen,.... finde es auch sehr sehr schlimm was passiert ist. Ich wäre auch am Boden zerstört und kann total mitfühlen. Über manche Menschen kann man nur den Kopf schütteln.

Ich würde mir aber trotzdem einen Rat bei der Polizei suchen, Fragen kostet nichts!
BildBild

Benutzeravatar
Nikilotta
Wohnt hier
Beiträge: 1698
Registriert: So 20. Nov 2005, 18:59
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Marburg

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Nikilotta » Mo 2. Jul 2018, 20:36

Wenn Name und Adresse bekannt sind, kann man vielleicht nochmal versuchen Kontakt aufnehmen, evtl. auch beim Veterinäramt melden, denn das hört sich ja nach einem Handel in größerem Rahmen an, wofür evtl. eine Genehmigung vorliegen muss. Das müsste man erfragen beim zuständigen Veterinäramt.

Leider ist so etwas schn vielen Gutgläubigen passiert und auch ein Schutzvertrag bietet keinen 100%igen Schutz.
Liebe Grüße von Nicole
mit den Zwergen Pepe, HuiBuh, Puck, Mo, Lillo, Pandu, Maya, Ida
und den Haubentrollen Leo, Lucifer, Luise, Lola, Hannah, Aaron, Herr Zausel, Arthur und Coco

Snegurat4ka
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 12:27

Re: Am Boden zerstört

Beitrag von Snegurat4ka » Mo 2. Jul 2018, 21:15

Hallo!

Tut mir leid, habe mich länger nicht mehr gemeldet und wollte euch nun auf den laufenden halten.

Auf e*ay Kleinanzeigen habe ich eine Anzeige gestellt, in der kurz und sachlich die Lage geschildert wird und dass wir nun unsere Wellensittiche suchen, dass wir nur wissen möchten, ob es denen gut geht. Dies wurde von der Plattform leider gelöscht... Was soll man dazu noch sagen.

Anschließend sind wir hingefahren, dort hat uns niemand die Tür aufgemacht, obwohl mein Mann wohl jemanden am Fenster gesehen hat.... Einbrechen können wir ja schlecht :-( war kurz davor, dass könnt ihr mir glauben!

Habe letzte Woche dann tatsächlich beim zuständigen Veterinäramt angerufen. Nun wird geprüft, ob die gute Dame eine Genehmigung bzgl. des Handels hat. Ansonsten wäre es wohl eine privatrechtliche Sache.

Bei der Polizei hieß es nur, dass wir die Tiere abgegeben haben und was sie nun mit ihnen macht, ist ihre Sache, solange sie nicht geschädigt werden.... Könnte ja sein, dass sie zb eine Allergie bekommen hätte... Ja klar.

Habe getan was ich konnte :-(
Ich hoffe sehr, dass es den kleinen gut geht!:-(

Danke für eure Anteilnahme. Habe aus diesen großen Fehler gelernt und ich hoffe, dass noch andere diesen Beitrag lesen werden, die kurz davor sind, ihre Schätze abzugeben, aus welchen Gründen auch immer, und diesen Fehler nicht begehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast