Illegaler Tiertransport / Notfall Troisdorf - Aktuelle Infos

Gesperrt
Benutzeravatar
K-TS
Koordinatoren Tierschutz
Beiträge: 1053
Registriert: So 7. Jun 2009, 17:24

Illegaler Tiertransport / Notfall Troisdorf - Aktuelle Infos

Beitrag von K-TS » Di 8. Aug 2017, 17:00

Liebe Wellifreunde,

wie viele von euch bereits mitbekommen haben, wurde durch einen Zufall – eine Panne, die eine Reparatur nach sich zog - ein illegaler Tiertransport in Siegburg entdeckt, der unter schrecklichen Umständen über 3000 Kleintiere von Belgien nach Spanien transportieren sollte. Näheres dazu könnt ihr in diesem Artikel nachlesen: http://www.focus.de/regional/nordrhein- ... 06736.html

Bereits am gleichen Tag wurde der Artikel auch bei uns im Forum verlinkt: http://www.vwfd-forum.de/viewtopic.php?f=52&t=105717

Zunächst war unklar, ob die überlebenden Tiere nicht wieder zurück nach Belgien geschickt werden sollen, letztendlich konnten aber glücklicherweise alle in den Tierheimen Troisdorf und Bonn verbleiben. Die Tierheime baten den VWFD e. V. daraufhin um Vermittlungshilfe für die rund 110 Wellensittiche.

Da euch das Schicksal dieser Tiere sicherlich ebenso am Herzen liegt wie uns, wollen wir euch in diesem Thread immer auf dem Laufenden halten und euch gleichzeitig auch Einblicke in die Vereinsarbeit geben.

1. August 2017 - Wir beginnen mit der Pflegestellensuche und haben bereits zwei Tage später Pflegeplätze für 38 Wellis gefunden.
An dieser Stelle auch nochmal ein herzliches Dankeschön an die Pflegestellen, die so schnell und unkompliziert ihre Hilfe zugesagt haben.

5. August 2017 – Vereinsmitglieder holen die 38 Wellis aus dem Tierheim Troisdorf ab; an diesem und am folgenden Tag werden die Wellis auf den insgesamt sechs Pflegestellen verteilt.

Drei Küken geht es so schlecht, dass sie direkt beim Tierarzt Infusionen bekommen. Auch weitere Wellensittiche zeigen Krankheitssymptome und werden untersucht. Hinzu kommt, dass viele Wellis unterernährt sind.

7. August 2017 – Die Pflegestellen beginnen mit den Tierarztbesuchen, um einerseits Tiere mit Krankheitsanzeichen näher untersuchen und andererseits auch die allgemeinen Eingangschecks vornehmen zu lassen.

Zwei der drei sehr schwachen Küken sterben am Abend auf der Pflegestelle. Ihre Gedenkstättenthreads findet ihr hier:
http://www.vwfd-forum.de/viewtopic.php?f=41&t=105818
http://www.vwfd-forum.de/viewtopic.php?f=41&t=105821

8. August 2017 – Auch das dritte Küken schafft es leider nicht und verstirbt auf der Pflegestelle: http://www.vwfd-forum.de/viewtopic.php?f=41&t=105829

Wir sind sehr traurig, dass es die Kleinen so kurz vor einem schönen neuen Leben doch nicht geschafft haben und wünschen ihnen alles Gute im Regenbogenland.
i.A. Hannelore Marek und Stefanie Leisentritt, Koordinatorinnen des VWFD e. V. für den Bereich Tierschutz
Kontakt: koordinator-tierschutz(at)vwfd.de

Benutzeravatar
K-TS
Koordinatoren Tierschutz
Beiträge: 1053
Registriert: So 7. Jun 2009, 17:24

Re: Illegaler Tiertransport / Notfall Troisdorf - Aktuelle Infos

Beitrag von K-TS » Mi 9. Aug 2017, 10:43

Liebe Wellifreunde,

in diesem Zusammenhang möchten wir nicht unerwähnt lassen, warum es überhaupt zu solchen Tiertransporten kommt und was die Hintergründe sind. So kann dieser eine schreckliche Fall vielleicht wenigstens dazu beitragen, dass sich noch mehr Leute Gedanken bei der Anschaffung eines Tieres machen und nicht einfach in die nächste Zoohandlung marschieren.

Dieser Tiertransport ist sicherlich kein Einzelfall, denn um die Ware "Tier" so günstig in den Zoohandlungen anbieten zu können, reicht die Tierproduktion von deutschen "Züchtern" - besser gesagt Tiervermehrern - lange nicht aus. Daher kommt ein Großteil der hier in Deutschland und in anderen europäischen Ländern in Zoohandlungen und Baumärkten angebotenen Kleintiere aus Großzuchten in (meist) Osteuropa. Auch bei diesem Transport war der Großteil der Tiere sehr jung, da sich diese Tiere am besten verkaufen lassen. Um den Transport hierher so günstig wie möglich zu gestalten, wird natürlich auf die Bedürfnisse der Tiere keinerlei Rücksicht genommen. Offensichtlich schmälern ein paar hundert tote Tiere den Gewinn nicht so stark, als dass man für bessere Bedingungen beim Transport sorgen würde.

Dass die unhaltbaren Zustände bei diesem Transport aufgefallen sind war Zufall. Andere Transporte rollen tagtäglich unbemerkt über unsere Straßen. Selbstverständlich gibt es auch Zoohandlungen, die ihre Tiere aus seriösen Quellen beziehen. Diese dürften aber deutlich in der Unterzahl sein. Für den Käufer ist es letztendlich aber kaum zu überprüfen woher nun das Tier, welches er gerne kaufen möchte, wirklich stammt. Und so sollte sich jeder, der ein Tier in einer Zoohandlung kauft, immer bewusst sein, dass er mit großer Wahrscheinlichkeit diese Massenzuchten und Tiertransporte unterstützt und mit dazu beiträgt, dass sie auch in Zukunft einen lohnenden Gewinn abwerfen.
i.A. Hannelore Marek und Stefanie Leisentritt, Koordinatorinnen des VWFD e. V. für den Bereich Tierschutz
Kontakt: koordinator-tierschutz(at)vwfd.de

Benutzeravatar
K-TS
Koordinatoren Tierschutz
Beiträge: 1053
Registriert: So 7. Jun 2009, 17:24

Re: Illegaler Tiertransport / Notfall Troisdorf - Aktuelle Infos

Beitrag von K-TS » So 13. Aug 2017, 11:20

Liebe Wellifreunde,

wie an anderer Stelle bereits beschrieben, grassieren unter den Wellensittichen etliche Krankheitserreger.

1. Bei einigen Tieren wurden Trichomonaden nachgewiesen. Diese sind ja glücklicherweise gut und mit raschem Erfolg zu behandeln, was natürlich bereits geschieht. Nach Abschluss der Behandlung sollten Trichomonaden daher kein Thema mehr sein.
2. Einige Tiere wurden positiv auf Macrorhabdus ornithogaster, die sogenannten Megabakterien oder kurz Megas, getestet. Behandlungsbedürftig sind jedoch nur wenige Tiere. Hier heißt es Daumendrücken, damit bei den Erkrankten die Erreger soweit eingedämmt werden können, dass sie beschwerdefrei sind.
3. Für den Tod der drei Kükis ist ein äußerst aggressiver Darmkeim verantwortlich, dem die kleinen Körperchen einfach nichts entgegensetzen konnten. Es gibt bei Vögeln nur ein einziges gegen diesen Keim zugelassenes AB, mit dem jetzt alle behandelt werden müssen.
4. Heute hat uns nun auch die Gewissheit erreicht, dass bei mindestens einem der Wellis der Chlamydientest positiv ausgefallen ist, weswegen nun sämtliche Wellensittiche auch gegen Psittakose behandelt werden müssen.

Es ist kaum auszudenken, wenn diese Tiere in den Handel gelangt wären und ahnungslose Halter mit diesen Krankheitsbildern, die vielfach auch für den Menschen nicht ungefährlich sind, konfrontiert gewesen wären. Auf unseren Pflegestellen erhalten die Tiere die bestmögliche Versorgung durch diverse vogelkundige Tierärzte und natürlich durch die Pflegestellen selbst. Wir hoffen jetzt, dass alle Wellis die Erkrankungen gut überstehen und so noch die Chance auf ein artgerechtes Leben erhalten. :daumendrück:
i.A. Hannelore Marek und Stefanie Leisentritt, Koordinatorinnen des VWFD e. V. für den Bereich Tierschutz
Kontakt: koordinator-tierschutz(at)vwfd.de

Benutzeravatar
K-TS
Koordinatoren Tierschutz
Beiträge: 1053
Registriert: So 7. Jun 2009, 17:24

Re: Illegaler Tiertransport / Notfall Troisdorf - Aktuelle Infos

Beitrag von K-TS » Sa 19. Aug 2017, 16:06

Liebe Wellifreunde,

hier wieder ein paar Neuigkeiten über die 35 Notfall-Wellis. Falls ihr euch fragt, warum es noch keine Vermittlungsthreads gibt - dies wird noch ein bisschen dauern. Zunächst müssen die verschiedenen Behandlungen abgeschlossen und wir uns sicher sein, dass die Tiere guten Gewissens weitervermittelt werden können. Die Behandlungen dauern deshalb so lange, weil erstens die Erreger diese spezielle Behandlung erfordern und zweitens auch nicht alles gleichzeitig behandelt werden kann, da es ansonsten zu Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Medikamenten kommen könnte.

Unsere zwei Megas-Sorgenkinder entwickeln sich gut und haben ordentlich an Gewicht zugelegt. Auch die meisten der anderen Wellis sind munter, einzelne sind aber noch nicht vollkommen über dem Berg. Ein paar gedrückte Daumen können also weiterhin nicht schaden.

Eine traurige Nachricht haben wir jedoch auch noch: leider sind am 13.08. in Düsseldorf zwei Notfall-Wellis durch einen blöden Unfall entflogen. Die Pflegestelle hat sofort die nötigen Maßnahmen eingeleitet und auch wir haben sämtliche Stellen informiert, u.a. findet ihr hier den Entflogen-Thread: http://www.vwfd-forum.de/viewtopic.php?f=44&t=105890 Leider haben wir bislang nichts von den beiden gehört. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir der Pflegestelle keinen Vorwurf machen und es uns sehr leid tut, dass dies passiert ist.
i.A. Hannelore Marek und Stefanie Leisentritt, Koordinatorinnen des VWFD e. V. für den Bereich Tierschutz
Kontakt: koordinator-tierschutz(at)vwfd.de

Benutzeravatar
K-TS
Koordinatoren Tierschutz
Beiträge: 1053
Registriert: So 7. Jun 2009, 17:24

Re: Illegaler Tiertransport / Notfall Troisdorf - Aktuelle Infos

Beitrag von K-TS » So 3. Sep 2017, 11:43

Liebe Wellifreunde,

die Behandlung der Wellis geht gut voran, alle Sorgenkinder befinden sich auf dem Weg der Besserung. Wir hoffen, dass nach Abschluss der Behandlung die Wellis soweit fit sind, dass wir für sie ein neues Zuhause suchen können.
i.A. Hannelore Marek und Stefanie Leisentritt, Koordinatorinnen des VWFD e. V. für den Bereich Tierschutz
Kontakt: koordinator-tierschutz(at)vwfd.de

Benutzeravatar
K-TS
Koordinatoren Tierschutz
Beiträge: 1053
Registriert: So 7. Jun 2009, 17:24

Re: Illegaler Tiertransport / Notfall Troisdorf - Aktuelle Infos

Beitrag von K-TS » So 17. Sep 2017, 09:51

Liebe Wellifreunde,

von den Notfall-Wellis gibt es gute und sehr traurige Nachrichten. Die Wellis auf der Pflegestelle in Troisdorf durften gestern ihren ersten Freiflug genießen, konnten sich aber mit den neuen Möglichkeiten noch nicht so recht anfreunden. Wir sind uns aber sicher, dass sie bald auf den Geschmack kommen werden.

Auf der Pflegestelle in Neuss haben sich leider zwei Wellis zu neuen Sorgenkindern entwickelt. Beide hatten durch die verschiedenen Erreger und die notwendigen Behandlungen stark abgebaut, so dass sie in der TA-Praxis stationär aufgenommen werden mussten. Iris hat den Kampf leider verloren (http://www.vwfd-forum.de/viewtopic.php?f=41&t=1061010), Bonnie braucht alle eure gedrückten Daumen, damit sie wieder zu Kräften kommt.
i.A. Hannelore Marek und Stefanie Leisentritt, Koordinatorinnen des VWFD e. V. für den Bereich Tierschutz
Kontakt: koordinator-tierschutz(at)vwfd.de

Benutzeravatar
K-TS
Koordinatoren Tierschutz
Beiträge: 1053
Registriert: So 7. Jun 2009, 17:24

Re: Illegaler Tiertransport / Notfall Troisdorf - Aktuelle Infos

Beitrag von K-TS » Mi 20. Sep 2017, 11:06

Liebe Wellensittichfreunde,

eure gedrückten Daumen haben offensichtlich etwas bewirkt, denn Bonnie ist stabil und durfte wieder nach Hause auf ihre Pflegestelle, wo sie sich hoffentlich wieder ganz erholt. Ihren Platz nahm jedoch direkt Clyde ein, bei dem stark vergrößerte Nieren diagnonstiziert wurden und der sogar Infusionen benötigt.

Von den Wellis auf der Düsseldorfer Pflegestelle wird uns berichtet, dass sie munter sind und kräftig futtern. :)
i.A. Hannelore Marek und Stefanie Leisentritt, Koordinatorinnen des VWFD e. V. für den Bereich Tierschutz
Kontakt: koordinator-tierschutz(at)vwfd.de

Benutzeravatar
K-TS
Koordinatoren Tierschutz
Beiträge: 1053
Registriert: So 7. Jun 2009, 17:24

Re: Illegaler Tiertransport / Notfall Troisdorf - Aktuelle Infos

Beitrag von K-TS » Di 26. Sep 2017, 10:33

Liebe Wellifreunde,

Clyde ist inzwischen wieder stabil und durfte nach Hause. Dafür hat Bonnie innerhalb weniger Stunden rapide abgebaut und ist noch am Abend verstorben: http://www.vwfd-forum.de/viewtopic.php?f=41&t=106157
Wir sind sehr traurig, dass selbst die geretteten Wellis einen derartig schlechten Start ins Leben hatten, dass manche von ihnen selbst bei bester Pflege uns einfach unter den Händen wegsterben. Wir möchten auch an dieser Stelle der Pflegestelle in Neuss danken, dass sie sich trotz dieser Rückschläge und Aufs und Abs weiterhin um ihre Pfleglinge kümmert und wünschen ihr von Herzen, dass es ab jetzt nur noch bergauf geht.
i.A. Hannelore Marek und Stefanie Leisentritt, Koordinatorinnen des VWFD e. V. für den Bereich Tierschutz
Kontakt: koordinator-tierschutz(at)vwfd.de

Benutzeravatar
K-TS
Koordinatoren Tierschutz
Beiträge: 1053
Registriert: So 7. Jun 2009, 17:24

Re: Illegaler Tiertransport / Notfall Troisdorf - Aktuelle Infos

Beitrag von K-TS » Mi 11. Okt 2017, 20:49

Liebe Wellifreunde,

und wieder gibt es sehr unterschiedliche Nachrichten von unseren Notfallvögelchen.
Ein abschließender Chlamydientest bei den Wellis auf der Neusser Pflegestelle war negativ! Dagegen müssen sechs der sieben Wellis dort wieder AB bekommen, da immer noch zwei verschiedene Arten von Bakterien festgestellt wurden. Allerdings sind alle sehr munter, was für uns natürlich ein gutes Zeichen ist.

Die Pflegestelle in Düsseldorf muss die Chlamydienbehandlung leider weiterführen, da die Untersuchung noch einen Befall ergeben hat.

Die Pflegestelle in Duingen kann nur Positives melden: alle Wellis sind munter und die Proben waren negativ! Abby und Cleo, die Megas-Sorgenkinder, sind ebenfalls stabil. Hier möchten wir uns besonders bei Lucky Mona bedanken, die die beiden zu sich genommen und kräftig gepäppelt hat.

In den Pflegestellen Troisdorf und Alfeld sind alle Wellis gesund und munter.

Wir hoffen, dass wir euch bald die gesunden Wellis in Vermittlungsthreads vorstellen können.
i.A. Hannelore Marek und Stefanie Leisentritt, Koordinatorinnen des VWFD e. V. für den Bereich Tierschutz
Kontakt: koordinator-tierschutz(at)vwfd.de

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast