ordentlicher Käfig

Benutzeravatar
Eva33
Wohnt hier
Beiträge: 1542
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 17:50
Schwarmgröße: 13
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von Eva33 » Fr 11. Apr 2014, 08:29

SARAH hat geschrieben:Bitte mal rein schauen! Ist sehr informativ, wie ich finde!
Es ist nicht nötig zu schreien - wir sind ja nicht taub (und blind)
(Großschrift wird im Forum als "Schreien" empfunden)
Eva mit: , Giulietta, Vivien, Frodo, Maja, Joey, Neelix, Nepomuk, Yoshi, Molly und Josie .
RIP: Isaiah, Finchen, Fiona, Hedi, Morla, Pepino, Naomi, Baby Sinclair, Puck, Kermit, Ceddy, Bibo, Kermit, Felix, Jeremy, Enola, Dori, Lebannen, Luna, Timmy und Jeanny
zu meiner Homepage

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 14045
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von loriline » Fr 11. Apr 2014, 08:32

:super: Danke
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

SARAH

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von SARAH » Fr 11. Apr 2014, 17:21

@Eva: Vieles wird aber auch über sehen... Ich schau mir auch nicht jeden Post an, darum dachte ich mir, dass es so auffällt. Was ist daran schon wieder falsch? :(

Ich fand den Link eigentlich sehr informativ, auch weil drin enthalten war, dass eben die Montana Käfige auch nicht die beste Wahl ist.... :hm:

Benutzeravatar
loci
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 380
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:00
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Braunschweig

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von loci » Sa 12. Apr 2014, 17:42

Also ich dusche meine Wellis in meiner Voli (die ja nicht so toll sein soll siehe ein paar Posts zuvor). Fazit: bei mir rostet nix. Ich untersuche regelmäßig bei der Grundreinigung. Und wenn mwine beiden am Fenster im Sommer stehen bzw Balkon, dusche ich sie darin. Mein dicker liebt das über alles bei 40 Grad in der Sonne. Und wie erwähnt - rosten tut bei mir nix. Habe keinen Montana Käfig.
Paloma (private Abgabe, geb. 2006) * Barney (Tierheim, eingezogen: 2014) * Lori (Tierheim, eingezogen: 30.06.2014) * Piet alias Dick-Piep (Tierheim, eingezogen im Januar 2016)
Im Regenbogenland voll Hirse: Federchen (+ 23.01.2016)

Benutzeravatar
albmaid
Gehört zum Inventar
Beiträge: 15029
Registriert: Fr 15. Dez 2006, 10:29
Schwarmgröße: 0

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von albmaid » Sa 12. Apr 2014, 20:14

Ich dusche meine auch in der Montana und da rostet auch nichts. An einer Stelle habe ich die Beschichtung beschädigt, da oxidiert schon mal was - dann kann man aber gut wegwischen und darunter ist alles wieder blank.

Dass in der Beschreibung der Montana drin steht, man solle die Voliere nicht dauerhaften Wasserstand aussetzen liegt daran, dass sich das Wasser dann gern unter die Schraubverbindungen setzt und sich dort dann natürlich auch Rost bildet - sind ja offene Schnittkanten drunter. Naja, und bei manchen Haltern muss man sich eben gegen alles absichern ;) .

Übrigens finde ich die (großen) Montanavolieren nicht so teuer - wenn man bedenkt, dass sie sehr groß sind, die Maße einfach besser sind als bei vielen anderen Herstellern, man ein gutes Produkt bekommt (leicht sauber zu halten und langlebig) und viele gut überlegte Features dabei sind - gut manches ist auch nicht so toll aber o. k.
Ich hatte mich damals nach einer entsprechenden Edelstahlvoliere umgeschaut und wäre dann beim mehr als dreifachen Preis gelandet ... und hätte dann eine ganz einfache Voliere gehabt ohne Schnickschnack.
Ich habe die hier: http://www.parrotshop.de/vogel/kaefige- ... tana-cages (in der kleinen Ausführung, welche für sechs bis acht Vögel bei ganztägigem Freiflug ausreicht - m. M.).

Benutzeravatar
Tiffy
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3289
Registriert: So 30. Jan 2011, 11:44
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Dortmund

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von Tiffy » So 13. Apr 2014, 07:48

Ich bleib auch weiter Montana-Fan :) , leicht zu reinigen, optisch ansprechend und die Preise finde ich auch akzeptabel. Ich hab vor Jahren für die Madeira double um die 250 Euro bezahlt, das ist aber bei Wellensittichhaltung keine Summe. Ich hatte genug Tierarztbesuche, die teurer waren.
Es grüßt Claudia!

Benutzeravatar
Daggy
Regionalleiterin
Beiträge: 675
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 10:19
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Duingen

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von Daggy » So 13. Apr 2014, 09:09

Ob eine Voliere aus Edelstahl ist könnt ihr ganz einfach testen. Einfach einen Magneten dranhalten, Edelstahl ist nicht magnetisch da würde der Magnet nicht haften bleiben.

Ich habe hier die Madeira Double und eine ähnlich grosse vom Vogelladen. Die sind Beide nicht aus Edelstahl.
lg Daggy mit, Maxi, Barney, Shadow, Nino, Sissi
und meine Süssen im Hirsehimmel

Benutzeravatar
loci
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 380
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:00
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Braunschweig

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von loci » Sa 26. Apr 2014, 22:15

Hallo,

ich würde ganz gerne mal den Thread hier aufgreifen. Ich überlege nun aus Unsicherheit einen neuen Käfig anzuschaffen. Ich kann mich jedoch nicht entscheiden. Alter war der hier: http://www.amazon.de/Vogelvoliere-Welle ... pg__header
Ich habe es oben getestet - meiner ist magnetisch - ich vermute jetzt dass die TÜV-Beschichtung nichts zu sagen hat wie Cockatiels meinte. Ich selbst kann das nicht testen, verlassen ist so lala und ich möchte jetzt einen anderen Käfig haben.

Ich schwanke nun zwischen den beiden:
http://www.vogelladen.de/Shop/Detail.aspx?id=8978
http://www.bitiba.de/feedback/shop/voge ... efig/45635

Montana: dort steht in den Bewertungen, dass er rostet ?! Daher würde ich von Monana eher absehen. Andererseits sind hier viele Fans von Montana.
Andererseits hat sie für meinen Klettermax Querverstrebung und mehr Öffnungen - eigentlich ist er es gewohnt, an verschiedenen Öffnungen rauszuklettern. Eine Wie beim Vogelladen ist etwas wenig, das ist mehr für nicht-Behindi-Vögel wie meinem dicken gedacht. Für ihn ist das rumkrabbeln je nach Einrichtung und möglichkeiten auch des Käfigs (Anzahl der Türen) mal beschwehrlicher, mal weniger wenn viele Türen da sind.

Ich tendiere zu dem vom Vogelladen wegen der Prüfung der Beschichtung mit Siegel.

Was meint ihr?

PS: Ich habe 2 Wellis, davon ist einer flugunfähig wg. Polyoma und sizt lieber im sicheren Käfig, hält sich seltener draußen auf. Trotzdem haben beide mehr als 12 h Freiflug täglich. Voli wird nur zum Schlafengehen zugemacht, da ich schonmal einen Night-Fright nachts hatte mit Tür offen (habe sie früher nie zugemacht) und auch gelesen habe, dass es Wellis gab, die ums Leben kamen da sie im Dunkeln vor Aufregung gegen die Wand geknallt sind und sich das Genick gebrochen haben. Seitdem ist die Voli zu, wenn die Wellis schlafen. Sonst immer offen.

Was ratet ihr mir? Zu welcher Voli?
Paloma (private Abgabe, geb. 2006) * Barney (Tierheim, eingezogen: 2014) * Lori (Tierheim, eingezogen: 30.06.2014) * Piet alias Dick-Piep (Tierheim, eingezogen im Januar 2016)
Im Regenbogenland voll Hirse: Federchen (+ 23.01.2016)

Benutzeravatar
Cosmic Teapot
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: Do 31. Okt 2013, 19:52
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Leuven, Belgien

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von Cosmic Teapot » Sa 26. Apr 2014, 22:32

Der Käfig aus dem oberen Link hat senkrechte Streben, das wäre bei einem flugunfähigen Vogel bestimmt nicht so praktisch. :hm:
Bei dem Montana Käfig kann man theoretisch auch die Futtertüren als Ausgang benutzen, wenn man die mitgelieferten Näpfe nicht daran anbringt. Sind allerdings etwas klein, also durchpassen tut ein Welli problemlos, aber den Kopf einziehen müsste er dabei schon etwas.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.
- Sokrates

Benutzeravatar
loci
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 380
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:00
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Braunschweig

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von loci » Sa 26. Apr 2014, 22:34

Hm, dann ist das ungünstig. Mein dicker ist ein Standard, daher nenn ich ihn den Dicken. Er ist schon deutlich größer als seine werte Gattin. Das könnte eng werden!

Der Montana wäre dann vermutlich von der Auusstattung besser, oder? Mich irritiert nur diese mehrfachen Nennungen, auch hier im Thread, mit Rost. Das kann doch nicht gesund sein?! Ich möchte doch jetzt einen noch besseren Käfig als ich jetzt habe. Wenn der dann an zu rosten anfängt - das ist doch irgendwie komisch!
Paloma (private Abgabe, geb. 2006) * Barney (Tierheim, eingezogen: 2014) * Lori (Tierheim, eingezogen: 30.06.2014) * Piet alias Dick-Piep (Tierheim, eingezogen im Januar 2016)
Im Regenbogenland voll Hirse: Federchen (+ 23.01.2016)

Cockatiels
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 445
Registriert: Do 18. Nov 2010, 22:04

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von Cockatiels » Sa 26. Apr 2014, 22:50

Hm .... ich würde die Voliere mit den waagerechten Gitterstäben nehmen, auch wenn deren Beschichtung nicht -wie die der anderen Voliere- von einem unabhängigen Institut geprüft wurde.

Die Beschichtung der Montana-Volieren ist so fest, die bekommt kein Wellensittich abgeknabbert.

Die Kotschutzgitter unserer Montana-Voliere habe ich einmal geduscht und dabei kamen kleine Rostteilchen zum Vorschein. Sie fielen aus kleinen Löchern am Rahmen des Kotschutzgitters. Aber ansonsten rostet bei der Montana nichts - auch nach 10 Jahren nicht. Der Rotrost, der bei ständigem Wasserkontakt entstehen kann ist nicht schädlich für Vögel!

Weißrost, der auf verzinktem Volierengitter entsteht, ist hingegen hochtoxisch! Rost ist ja nicht gleich Rost, genauso wie Stahl nicht gleich Stahl ist.

Benutzeravatar
loci
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 380
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:00
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Braunschweig

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von loci » Sa 26. Apr 2014, 22:56

Gut dass du schreibst! Also bei meinem jetzigen Käfig können sie auch nichts abknabbern und tun sie auch nicht. Ich stelle meinen wie auch heute, regelmäßig unter die Dusche und bedampfe mit der Dampfente in die kleinsten Fugen, da kam noch nie Rost zum Vorschein. Oder Zinknasen o.ä. - ich hatte das von dir nur so verstanden, dass diese Beschichtung, die dann diesen Metallic-Look gibt, an sich schon giftig ist - egal ob die es abknabbern oder nur dran rumklettern. Meine beiden sind nicht so nagewütig, außer sie sitzen auf ihrer Korkenzieher-Hasel. Habe seit Tagen frische Apfelbaumzweige im Käfig - interessiert sie nicht die Bohne.

Im worst-case ist ja meine Beschichtung schlecht, so hatte ich dich verstanden. Um auf Nummer Sicher zu gehen, möchte ich daher einen neuen Käfig kaufen. D.h. ich tendiere dann wohl zum Montana, oder? Auch wenn der recht klein ist- mein dicker plumst ziemlich tief beim jetzigen etwas höheren Käfig immer richtig doll mit dem Hintern auf, wenn er sich beim springen verschätzt hat - ich glaube da ist die Montana dann besser. Das rumpst richtig wenn er runter fällt.

Also Montana, oder? Aber merkwürdig ist das schon - auch bei meinem jetzigen habe ich noch nie Rotrost gesehen. Ich würde den Montana I nehmen. Spricht da was gegen? Da ist auch oben noch diese schöne Halbrude Klappe - die wäre Ideal für meinen Hahn!! :jippieh:

http://www.zooplus.de/shop/vogel/kaefig ... tAodw2oA8w

Die wäre das.
Paloma (private Abgabe, geb. 2006) * Barney (Tierheim, eingezogen: 2014) * Lori (Tierheim, eingezogen: 30.06.2014) * Piet alias Dick-Piep (Tierheim, eingezogen im Januar 2016)
Im Regenbogenland voll Hirse: Federchen (+ 23.01.2016)

Benutzeravatar
Simi L.
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9569
Registriert: Fr 15. Sep 2006, 10:21
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Bad Urach

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von Simi L. » So 27. Apr 2014, 10:55

Ich würde immer zu Montana raten, die haben einfach die beste Qualität und viele User hier im Forum haben aus genau diesem Grund eine Montana-Voliere daheim stehen. :)

Wenn du dir jetzt sowieso einen neuen Käfig anschaffen möchtest, würde ich nochmal über die Käfiggröße nachdenken. 70 cm Länge finde ich für zwei Wellis nicht so berauschend. Natürlich ist der Freiflug immer entscheidend und wenn das Türchen die meiste Zeit offen steht, dann kann man die Mindestmaße von 80 cm Länge für zwei Wellis auch mal unterschreiten. Bei der Neuanschaffung eines Käfigs würde ich mich jedoch immer gleich nach einer großen Käfigvariante umschauen - sonst ärgert man sich nachher nämlich, dass man nicht gleich ein größeres Modell genommen hat. ;) Denn in einem Käfig mit größerer Länge haben nicht nur die Wellis mehr Platz (für den Fall, dass du in den nächsten Jahren vielleicht mal aufstocken willst... ;) ), sondern du kannst dich auch beim Einrichten richtig austoben. Bei einer kleinen Grundfläche bleibt für Schaukeln und Spielzeug meistens nicht viel Platz.

Wenn du dir bei einem größeren Käfig Sorgen wegen der Verletzungsgefahr machst, würde ich eher darüber nachdenken, wie du den Käfigboden abpolstern kannst. Plumpst der Welli öfters mal auf den Käfigboden, ist das auch bei einem niedrigen Käfig ein Verletzungsrisiko. Da solltest du so oder so den Boden abpolstern, damit der Welli weich fällt. Wir hatten jetzt schon einige flugunfähige Wellis in einem recht hohen Käfig und haben mit Schaumstoffmatten gute Erfahrungen gemacht. Diese schneidest du einfach so zurecht, dass sie den Käfigboden ausfüllen und darüber kannst du beispielsweise Küchenrolle legen, damit die Wellis den Schaumstoff nicht anknabbern. Eventuell reicht als Polsterung auch eine dicke Schicht Heu aus. Auch damit haben schon viele Halter gute Erfahrungen gemacht und man ist einfach beruhigter, wenn der Welli sich nicht verletzen kann.
:wink:
Simi mit Willy, Betti, Hugo, Leo, Marie, Luna und Krümel
Im Herzen: Lilly, Irmi, Jimmy, Karl-Friedrich, Nelly, Rigoletto, Purzel, Emilia, Elsie, Pauli, Fritz, Leno, Rosalie, Charlie, Susi und Hund Ronny

Sei dabei - werde Mitglied im VWFD! Klick

Benutzeravatar
loci
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 380
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:00
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Braunschweig

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von loci » Mo 28. Apr 2014, 12:23

Hi,

danke für die Meinung. 70 cm ist in der Tat nicht viel für Wellis - egal ob 1 oder 2 (wobei einen allein hält man nicht - ist klar!). Ich sehe nur bei meinem dicken, dass er sich mit der großen Größe des Käfigs hier recht schwer tut. Er muss ständig die Stäbe benutzen wenn er sich von einem zum nächsten hangelt, manchmal rutscht er dann nach unten wenn er zu lang an einer Stelle verweilt weil seine Gattin zB im Weg ist wegen der Längsverstrebung - ich glaube jetzt nur für ihn ist ein kleiner Käfig günstiger. Für flugfähige Wellis - keine Frage! Da wäre ein größerer natürlich besser. Wobei ich bei 4 Wellis (spätere Aufstockung) dann doch schon die Madeira Double holen würde. In der wäre mein Hahn aktuell aber völlig unglücklich - da kenne ich ihn genau. Allerdings ist der 1er dann auf längere Sicht wirklich etwas ungünstig. Die Madeira 2 und 3 sind größer, oder? Ich (Studentin) hatte erstmal 200 Eur für einen neuen Käfig eingeplant. Ich glaube da gibts schon den Madeira II. Der soll nach einem Foto im direkten Vergleich zur Madeira I doch schon recht größer sein. Aber da sind ja wieder die Längsverstrebungen! Ich steig durch diese ganzen Angebote und Modellreihen nicht durch :( :conf: :cry: :cry: :cry: :cry: :schnief:

Steigt da wer durch? Bei Amazon hat die Madeira II Längsverstrebungen http://www.amazon.de/Sittichk%C3%A4fig- ... B001MRWMCE
Bei Parrotshop Querverstrebungen... http://www.parrotshop.de/vogel/kaefige- ... tana-cages


PPS: Es gibt auch eine Madeira III im Angebot. Ich denke dazu werdet ihr mir raten, oder? Die ist doch am größten. Wenn ich positives Feedback bekomme, bestelle ich sie! Könnt ihr mir da eine Empfehlung aussprechen oder ist da etwas nachteilig dran von dem ich nichts weiß? Möchte jetzt nicht klicken und dann "ne, die hat die und die Schwachstelle".
Paloma (private Abgabe, geb. 2006) * Barney (Tierheim, eingezogen: 2014) * Lori (Tierheim, eingezogen: 30.06.2014) * Piet alias Dick-Piep (Tierheim, eingezogen im Januar 2016)
Im Regenbogenland voll Hirse: Federchen (+ 23.01.2016)

Benutzeravatar
loci
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 380
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:00
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Braunschweig

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von loci » Mo 28. Apr 2014, 12:40

PS (kann den obigen Beitrag nicht mehr editieren): Die Madeira III gibts nur in Ausführung "Platinum". Das blendet die Wellis doch total, oder? Gerade wenn sie in der Sonne stehen im Sommer am Fenster?? Was meint ihr? Ich finde das nicht so optimal, die Farbe. Wenn ihr aber sagt "nö, das geht schon, habe ich selbst, reflektiert nicht, ist matt" dann würde ich heute noch eine Madeira III bestellen. In Ausführung platinum dann. Googlet doch mal und schaut euch die Farbe an. Ist die gut oder eher zu reflektierend? Hat jemand dieses Modell und kann dazu was sagen?
Paloma (private Abgabe, geb. 2006) * Barney (Tierheim, eingezogen: 2014) * Lori (Tierheim, eingezogen: 30.06.2014) * Piet alias Dick-Piep (Tierheim, eingezogen im Januar 2016)
Im Regenbogenland voll Hirse: Federchen (+ 23.01.2016)

Benutzeravatar
Federbällchen
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 554
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 02:30
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Darmstadt

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von Federbällchen » Mo 28. Apr 2014, 12:50

Den Madeira III gibt es auch in antik, scheint aber momentan in Deutschland ausverkauft oder nur noch schwer zu beschaffen sein. Hab hier einen in Österreich gefunden: Guggst du

Google mal mit Madeira III
Gruß und schönen Tag wünschen Monika und Manfred mit Freddie, Angelo, Johnny und Charlie
Unvergessen: Bubi, Hansi, Purzel, Stupsi, Flory, Speedy, Sweetie, Ricky, Tobi, Fifi, Timmi, Rocky, Leo, Tommi, Jimi und Strolchi

Benutzeravatar
loci
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 380
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:00
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Braunschweig

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von loci » Mo 28. Apr 2014, 12:54

Danke! Stimmt, das die zZ hier in D schwer zu beschaffen ist. Leider übersteigt 270 Eur doch zZ mein Budget. 200 wären noch gerade so drinnen. Ich würde daher das Modell Madeira III in platinum holen, aber ist das zu stark blendend oder geht das, weils ja auch beschichtet ist und nicht hochglänzend? Bin unschlüssig und möchte nichts schlechtes für die dicken holen.
Paloma (private Abgabe, geb. 2006) * Barney (Tierheim, eingezogen: 2014) * Lori (Tierheim, eingezogen: 30.06.2014) * Piet alias Dick-Piep (Tierheim, eingezogen im Januar 2016)
Im Regenbogenland voll Hirse: Federchen (+ 23.01.2016)

Benutzeravatar
Cosmic Teapot
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: Do 31. Okt 2013, 19:52
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Leuven, Belgien

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von Cosmic Teapot » Mo 28. Apr 2014, 13:08

Unsre ist in Platinum, meines Erachtens geht das völlig in Ordnung. Das ist eher ein mattes Grau, dürfte eigentlich nicht blenden. Die Madeira II gibt es wenn ich mich nicht irre in zwei Ausführungen, eine mit Balkon und Querverstrebungen und eine mit senkrechten Stäben und ohne Balkon.
Übrigens ist die Größe bei uns auch für vier Vögel sehr machbar. Wir wollen zwar auch immernoch gerne eine Madeira double wenn wir irgendwann umziehen, aber bis dahin sind wir mit der Kleineren sehr zufrieden. :passtgirl:
Ich weiß, dass ich nichts weiß.
- Sokrates

mei50
Kennt sich schon aus
Beiträge: 51
Registriert: Do 28. Nov 2013, 13:06
Schwarmgröße: 14
Wohnort: 19339 Glöwen

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von mei50 » Mo 28. Apr 2014, 13:20

habe auch eine madeira in platinum, das ist ein sehr freundliches helles grau
Dateianhänge
P1040070.JPG
P1040070.JPG (60.83 KiB) 954 mal betrachtet
liebe grüße johanna

Benutzeravatar
loci
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 380
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:00
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Braunschweig

Re: ordentlicher Käfig

Beitrag von loci » Mo 28. Apr 2014, 13:29

Danke für das aufschlussreiche Foto - sogar mit Blitzlicht reflektiert das ja nicht so stark wie ich dachte. Wenn da was reflektiert hätte, wäre das für mich ein grund gewesen, sie definitiv zu streichen. Vielleicht melden sich ja noch mehr mit Pro- und Kontrastimmen. Ich zeig euch mal die aktuelle Beschichtung. Theoretisch glänzt diese mehr als Platinum:

Bild ohne Blitz glaube ich
http://abload.de/image.php?img=p10309201vjdr.jpg

und mit Blitz
Bild
http://abload.de/image.php?img=p10309191hj5r.jpg

EDIT: Na toll, da hat schon wieder jemand in die Ecke gekaggt.. und das, wo ich den ganzen Käfig in der Dusche vor 2 Tagen abgeschrubbt habe .. ich denke manchmal das es physikalisch gar nicht möglich sein kann, wohin sie kaggn.. was ich schon wo an der Tapete fand....
Paloma (private Abgabe, geb. 2006) * Barney (Tierheim, eingezogen: 2014) * Lori (Tierheim, eingezogen: 30.06.2014) * Piet alias Dick-Piep (Tierheim, eingezogen im Januar 2016)
Im Regenbogenland voll Hirse: Federchen (+ 23.01.2016)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste