Seite 6 von 9

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluf

Verfasst: Fr 10. Apr 2015, 09:32
von Beriawen
So - ich habe einen Servierwagen bei einer bekannten Auktionsplattform "geschossen" - das ist ein kleines, ca. 80 cm hohes Regal auf 4 Rollen. Das bastele ich dann entsprechend um und benutze es als fahrbaren Käfigunterbau. Ich kann ja leider nicht mit Außenvoliere oder Fenstervoliere dienen, aber auch ich bin fest entschlossen, es meinen Federbällchen im Sommer so behaglich wie möglich zu machen. Also werde ich den Rollwagen entsprechend so umbauen, dass ich die Bodenwanne des Käfigs auf der Tischplatte des Wagens arretiere, sodass er nicht verrutscht und ich den gesamten Käfig dann bequem entweder vor das geöffnete Fenster schiebe oder aber auch an Wochenenden mal stundenweise auf meinen halbschattigen Balkon.

Ich hoffe mal, das ist als Kompromiss geeignet... Da meine beiden jafluguntauglich sind, ist es bestimmt für sie ein Genuss, an frischer Luft in ihrem 90 x 50 x 60 cm Käfig herumzutoben. Er ist ja auch eher spartanisch eingerichtet, sodass es für sie immer die Möglichkeit gibt, darin auch herumzuflattern, ohne ständig von Stangen und Schaukeln behindert zu werden.

Ach so - Fotos! Total vergessen... :conf: Ich versuche, heute oder morgen daran zu denken. Ich habe ein paar wirklich schöne Aufnahmen gemacht, die ich jetzt schon teilen will.

Und wenn dann mein fahrbarer Käfigunterbau fertig ist, werde ich selbstverständlich auch das präsentieren. :D

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Do 18. Jun 2015, 22:06
von zuckerratte
Hallo alle zusammen :)

Ich muss auch mal endlich Bilder von meiner innen-aussenvoliere einsetzen. wird in angriff genommen, kolbenhirseehrenwort :D

Habe im Moment allerdings wiederholt das Problem,das Mäuse von der aussenvoliere , in die innenvoliere klettern und sich am Futter satt fressen. Habt ihr eine Idee was ich ausser fallen aufzustellen noch dagegen machen kann? Meine aussenvoliere befindet sich auf unseren Balkon. Verbunden mit der innenvoliere ist sie mit einem Abflussrohr in der wand.( Eigenheim :D ) entweder kommen die Mäuse von unten hoch oder vom Dachboden?!? Die klettern eine Holzverkleidung locker hoch. Ich hab Angst das sie mir Ungeziefer und Krankheiten einschleppen.
Vielleicht hat hier jemand noch eine Idee...

GLG von Petra und der Welli-gang :invasion: :invasion: :invasion:

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Fr 19. Jun 2015, 10:31
von albmaid
Ich kann mir das gar nicht vorstellen ... denn wo Mäuse reinkommen, da kommen doch Wellis auch raus ... :weissnicht:

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Fr 19. Jun 2015, 22:47
von zuckerratte
Hallo,
Mein Balkon ist zweimal vergittert sozusagen. Einmal das Gitter von der Voliere und dann ist der balkon nochmal vergittert, wie bei einem katzennetz angebracht, aber auch aus Gitter. Komisches deutsch was... :glotz:
Die zweite vergitterung haben wir angebracht, nachdem mir einmal ein Vögel entwischt ist. Gottseidank habe ich ihn nach 5 tagen wieder bekommwn :jippieh:
Die wellis kommen definitiv nicht da raus. Allerdings Mäuse schon da rein, denn die können sich total platt machen und kommen auch durch ganz kleine spalten durch. Das glaubt man erst , wenn man es selbst mal gesehen hat.
Nun ist der Bereich auf dem Balkon hinter der Voliere sozusagen vermint.sprich mit mausefallen bestückt.keine Angst die wellis kommen da nicht dran.
Ich hatte das im Herbst schon mal. Da habe ich die aussen Voliere eine Woche dicht gemacht und erst mal alles grundgereinigt, da ich mir nur mit Rattengift zu helfen wusste. Durch Zufall habe ich nachdem das Licht im Vogel Zimmer erloschen war , 5 dicke Mäuse dabei erwischt, wie sie gerade im Begriff waren durch die aussenvoliere in die innenvoliere zu klettern. Da hab ich auch erst mal gedacht ich bin im anderen Film.

LG von einer rastlosen petra.

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Fr 19. Jun 2015, 23:28
von KölnerRasselbande
Angeblich mögen Mäuse den Geruch von Pfefferminzkraut und wilder Kamille nicht. Da soll sie fern halten. Obs stimmt weiß ich nicht.

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: So 21. Jun 2015, 12:30
von Landei
KölnerRasselbande hat geschrieben:Angeblich mögen Mäuse den Geruch von Pfefferminzkraut und wilder Kamille nicht. Da soll sie fern halten. Obs stimmt weiß ich nicht.
Das Gleiche habe ich über Mottenkugeln gehört, habe aber ebenfaals keinen Beleg dafür. :weissnicht:

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Mo 22. Jun 2015, 16:34
von charly & joschi
Mein Fenster ist auch gesichert, das habe ich noch gar nicht gezeigt. Ich habe bei Ebay einen Fensterrahmen mit Edelstahlfliegengitter (schwarz beschichtet) gekauft und eingebaut. Da gibt es so kleine Metall-Dinger, die man an den Rahmen schraubt, mit denen man den Rahmen dann einhängen kann.
Bild

Bei den Bildern sieht man das Gitter ;) .
Bild
Bild

Früher hatte ich einen Holzrahmen mit Volierendraht (innen) und normalem Fliegengitter außen, den mein Onkel von außen an's Fenster geschraubt hatte. Dafür hatte ich dann ein einhängbares Klettergerüst gebastelt, nachdem Krümel und Lordi sich erst mal dahin getraut hatten, saßen sie dort sehr gerne :) .
Bild

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Mi 22. Jul 2015, 09:18
von Beriawen
Nochmal ein kurzes Update...

Das mit dem Servierwagen und der Holzplatte hat (noch) nicht geklappt. Mein Vater hat von einem seiner Bekannten eine MDF-Platte zugeschnitten bekommen, allerdings hält auf dieser Oberfläche keine Holzleiste mit Leim. :rolleyes: Er wollte sich um den Bau kümmern, ist dann aber daran gescheitert, dass diese Leisten nicht halten wollten. Nun versuche ich dann nächsten Monat mal mein Glück - wenn ich wieder genug Kohle habe, um Material zu kaufen.

Allerdings habe ich eine andere Lösung gefunden, wenn auch nicht gerade eine super-duper-Lösung. Da meine kleinen Federbällchen ohnehin nicht mehr sehr flugbegeistert sind (bekanntermaßen kann Willi ja gar nicht mehr fliegen und Lizzie ist auch eher glücklich, wenn sie nicht so viel flattern muss), nehme ich sie jetzt einfach aus ihrem großen Käfig heraus und setze sie in einen kleineren Käfig, der ausbruchsicher ist - den ich auch immer nehme, wenn ich mit ihnen zum Tierarzt fahre - und dann ab mit ihnen vor das geöffnete Fenster. Zwar nur abends, wenn sie auf der Südseite keine direkte Sonne mehr abbekommen, aber es tut ihnen sichtlich gut.

Ich würde allerdings gerne meinen großen Käfig noch umbauen. Da möchte ich doch gerne diese Plastiknäpfe austauschen und die dann entstehenden Löcher mit Volierendraht abdichten. Kann mir einer sagen, wie ich das am besten mache? Reicht es, Volierendraht zuzuschneiden und dann einfach mit Kabelbinder zu befestigen oder sollte ich dann doch lieber so "Minifenster" basteln, also aus Holz entsprechende Rahmen bauen und den Volierendraht dort einbauen und das ganze dann irgendwie einklemmen? Ich habe zwar schon so einige Ideen, aber ich weiß sie nicht umzusetzen... :hm: Außerdem habe ich bisher Volierendraht in so riesigen Abmessungen gefunden - dabei brauche ich doch nur vier Stücke, die so Pi mal Daumen jeweils etwa 20 x 20 cm messen... Hat vielleicht von euch jemand was übrig, womit er nichts anzufangen weiß? Ich würde mich dann als Resteverwerter anbieten. :D

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Mi 22. Jul 2015, 09:27
von Attila
Beriawen hat geschrieben: Außerdem habe ich bisher Volierendraht in so riesigen Abmessungen gefunden - dabei brauche ich doch nur vier Stücke, die so Pi mal Daumen jeweils etwa 20 x 20 cm messen... Hat vielleicht von euch jemand was übrig, womit er nichts anzufangen weiß? Ich würde mich dann als Resteverwerter anbieten. :D
Hallo,

am besten, du machst dazu noch einen eigenen Thread auf, etwa: Suche kl. Stücke Volierendraht - wer hat Reste?, oder Ähnliches, sonst geht das hier unter. :wink:
Auch über Kleinanzeigen findet man solche Reste manchmal.

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Mi 22. Jul 2015, 10:34
von Beriawen
Danke, Attila! Guter Tipp! Ich habe eben mal nachgesehen bei 1-2-3 Meins... aber da habe ich noch nichts gefunden. Einen neuen Thread erstelle ich dann mal gleich.

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Mo 10. Aug 2015, 20:40
von Haarmonster
Seit gestern Abend hängt ein Gitter im Fenster und seit heute kann der Wind um den Schnabel wehen:

Bild

Die Wellies haben allerdings mehr Bedenken als die Nymphen. Naja, morgen ist auch noch ein Tag...

Hauptsächlich habe ich es aber nicht wegen der Frischluft alleine gemacht (die gibts hier in der Gegend wohl eher nicht), sondern wegen Entfliegen der Bewohner oder Eindringen von Fremdlingen wie große Flattermänner in der Nacht oder aktuell Wespen und anderes unerwünschtes Getier. Daher gabs innen wellitaugliches Voliegitter und aussen nur normales Fliegengitter (lässt mehr Licht durch).
Da es nur tatsächlich was bringt, wenn alle Fenster der Wohnung gesichert sind, gibts an den anderen Fenstern bald Alu-Fliegengitter. Ich schlecke da ja nicht dran und schön brauchens nur meine Piepser
:lach2:

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Di 11. Aug 2015, 15:30
von Landei
Das sieht ja super aus! :super:

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Di 22. Sep 2015, 19:36
von sweet
Hallo zusammen,

diesen Thread mag ich ganz besonders. Einfach toll zu sehen, wie schön die Tiere es haben.

Wir können nun auch einen kleinen Beitrag hier leisten. Seit Mai haben wir ein Frischluftfenster! Ich habe Edelstahlfliegengitter von einer Firma montieren lassen. Bei dem Angebot bin ich erst einmal zurückgeschreckt. Aber ich bin so froh, dass ich es habe machen lassen. Den tollen Sommer haben meine Wellis voll auskosten können. Einfach kein Vergleich mehr zu früher. Immer frische Luft im Zimmer und das Treiben draußen konnten die Tiere auch viel besser verfolgen. Das war eine der besten Investitionen. Direkt ans Fenster hat sich bisher nur der kleine Kallie gewagt. Doch auch die anderen Wellis waren viel aktiver als sonst. Natürlich ist jetzt das Fenster auch offen so oft es geht , aber wegen der zunehmenden Kälte natürlich nur einen Spalt breit.
PICT0209.JPG
PICT0209.JPG (36.32 KiB) 4319 mal betrachtet
PICT0141-001.JPG
PICT0141-001.JPG (36.04 KiB) 4319 mal betrachtet
PICT0142-001.JPG
PICT0142-001.JPG (36.85 KiB) 4319 mal betrachtet
LG

sweet

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Di 22. Sep 2015, 20:31
von loriline
Bei dem Preis ging es mir damals ähnlich :rofl:
aber bereuht habe ich diese Investition auch nicht :super: :freu:

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Mi 23. Sep 2015, 08:20
von ela67
Hallo ich finde die Frischluftfenster ganz toll. Habe leider noch keines, aber für den nächsten Sommer möchte ich auch eins machen lassen. Muss mich dann nur umhören :conf: wer so was macht ! Liebe Grüße. :winke:

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Fr 2. Okt 2015, 12:20
von albmaid
sweet hat geschrieben:diesen Thread mag ich ganz besonders. Einfach toll zu sehen, wie schön die Tiere es haben.
Damit hast du wirklich Recht.
Ich habe meine Fenster bereits in 2008 vergittern lassen und mit etwas über 100,- Euro pro Fenster, haben wir uns damals auch erstmal vom KV erholen müssen ;) . Doch ich wollte die Dinger echt nicht missen. Auch für uns ... ohne die Möglichkeit unser Wohnzimmer zu lüften, würden wir im Sommer dort eingehen.
So haben wir es total unproblematisch und die Vögel genießen die Frischluft. Selbst wenn es im Winter kalt ist, aber die Sonne scheint finden sie es prima, wenn ich mittags das Fenster kurz zum Lüften öffne - dann fliege sie ständig in der frisch reinkommenden Luft rum ... naja, nicht alle ;) . Wird das Fenster nach 5 Minuten geschlossen, bekomme ich durchaus schonmal Mecker. Aber länger offen zu lassen traue ich mich dann auch nicht.
Was ebenfalls ein unschätzbarer Vorteil ist: Ich kann jederzeit die Fenster putzen. Ich habe ja auch noch zwei unvergitterte und das ist echt jedesmal Timingsache, die Dinger putzen zu können. Die Fenster mit den Gittern schmutzen zwar auch schneller, doch eben weil ich sie einfacher putzen kann ist das unproblematisch.
Kurzum: Ich kann es echt nur empfehlen - man gewinnt echte Lebensqualität für sich und die Vögel.

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: So 4. Okt 2015, 20:06
von Charlie1403
ela67 hat geschrieben:Hallo ich finde die Frischluftfenster ganz toll. Habe leider noch keines, aber für den nächsten Sommer möchte ich auch eins machen lassen. Muss mich dann nur umhören :conf: wer so was macht ! Liebe Grüße. :winke:
Schau Dich mal bei Dir am Ort um, ob Du einen guten Fensterbauer hast der so etwas auf Maß baut. Laß Dich vorab beraten und ein Angebot machen.
Bestehen solltest du aber auf ein Edelstahlgitter. Damit ist sicher, dass Deine Wellis sich nicht rausknabbern können und von draußen kein ungebetener Besuch rein kommt.
Allerdings ist das je nach Größe keine billige aber eine sehr gute Investition. Mein Gitter ca. 1,20 x 0,80 m hat inkl. Einbau 170€ gekostet.

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: So 4. Okt 2015, 20:31
von ela67
Hallo Dany, vielen Dank für deinen Ratschlag. :wink: Habe auch vor gehabt eines mit Edelstahl machen zu lassen. Gehe da auch lieber auf Nummer Sicher. Liebe Grüße. :winke:

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Fr 22. Jan 2016, 14:00
von Beriawen
Ich hatte doch mal hier geschrieben, dass ich über ein Fenstergitter nachgedacht hatte. Jetzt war neulich der Fensterbauer da - ein befreundeter Schreiner aus dem Ort, der das sicher für mich für'n Kasten Bier gemacht hätte... Er hat sich das genau angesehen und meinte, er könne da nichts machen. Es sei nicht möglich, dort einen Rahmen außen anzubringen, weil sonst die Rolladen nicht mehr runtergehen. :( Und so etwas wie einen Klemmrahmen, der innerhalb des Fensterrahmens eingeklemmt wird, kann er auch nicht bauen. Man muss bedenken, der gute Mann ist über 70 Jahre alt und kann eben nicht mehr alles. So etwas bei jemandem anders in Auftrag zu geben, ist mir wiederum zu kostspielig. Also werde ich zu Plan B übergehen. Ich baue für den Käfig einen "Rollator", also eine fahrbare Konstruktion, auf die ich den Käfig stelle und dann bei Bedarf vor das geöffnete Fenster oder raus auf den Balkon stellen. Allerdings eben mit geschlossenem Käfig für Sommerwind und warme Sonnenstrahlen sorgen. So traurig es ist, aber es geht halt nicht... Immerhin ist der Käfig groß genug und spartanisch genug eingerichtet, sodass sie auch im Käfig ordentlich hin und her flattern können.

Re: Außen- und Fenstervolieren - her mit Licht und Frischluft!

Verfasst: Di 22. Mär 2016, 13:38
von Fieni
FullSizeRender103.jpg
FullSizeRender103.jpg (35.84 KiB) 3333 mal betrachtet
IMG_8202.jpg
IMG_8202.jpg (13.42 KiB) 3333 mal betrachtet
IMG_8202.jpg
IMG_8202.jpg (13.42 KiB) 3333 mal betrachtet
Hallo Zusammen :)

Habe gerade durchs Forum gestöbert und bin hier hängengeblieben ;)
Wenn ich mir so die Bilder anschaue, kann ich es kaum erwarten, dass es endlich wieder wärmer wird und man den ganzen Tag auf der Terasse sitzen kann und den Wellis in der AV zuschauen kann! :jippieh: