Geschlossenen Ring entfernen?

Unterbringung, Beschäftigung & Ernährung
charly13
Gehört zum Inventar
Beiträge: 5114
Registriert: Do 18. Dez 2008, 08:12
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Düsseldorf

Also bitte nicht einfach nachmachen.

Will ich anmerken.
Lajana
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Do 30. Jan 2020, 13:54

Ich habe den geschlossenen Ring mit zwei Mini Diamantfeilen - flach und halbrund – problemlos durchgefeilt. Dafür habe ich ein 5- teiliges Diamant Feilen Set Mini (100 mm) benutzt, dass ich auf einer Online Plattform für unter 6 EUR bestellt habe. Damit bekommt man auch den härtesten Ring durchgefeilt. Zuerst habe ich mit der Kante der Flachfeile eine kleine Einkerbung gefeilt und danach mit der Kante der Halbrundfeile den Ring ohne viel Druck durchgefeilt. Das habe ich an 2 gegenüberliegenden Seiten gemacht, so dass der Ring in 2 Hälften geteilt wurde. Da zwischen Ring und Haut nur ca. 1 mm Platz war, hatte ich vorsichtshalber ein längliches Dreieck aus der Durchdrückfolie von Tabletten zurecht geschnitten (ca. 10 mm lang und 3 mm breit) und dazwischen gesteckt. Man braucht etwas Geduld aber zu zweit und nach ca. 5 min pro Seite war der Ring durch. Es gab einen lautstarken Protest meines Wellis aber danach war die Erleichterung groß. Auch wenn der Ring direkt an der Haut sitzt und keine Hartfolie mehr dazwischen passt, ist es meiner Meinung nach mit viel Achtsamkeit machbar. Die Instrumente sind vergleichbar mit Nagelfeilen und haben bei meinem Selbsttest an der weichen Haut zwischen Daumen und Zeigefinger keinerlei Hautschäden verursacht. Liebe Grüße
vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3524
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 22

Ich finde es unverantwortlich, hier eine Anleitung dazu zu geben, einen geschlossenen Ring selbst zu entfernen! :hmpf:
Die Verletzungsgefahr ist für den Welli immens groß, man kann dabei so schnell sogar ein Beinchen brechen!
Es gibt außerdem unterschiedliche geschlossene Ringe - aus Kunststoff, aus Alu und aus Edelstahl. Und einen geschlossen Edelstahlring bekommt man so mit Sicherheit auch nicht ab, denn wenn es so einfach wäre, dann würde es einem Tierarzt mit Sicherheit keinerlei Probleme bereiten...
Ich kann nur jedem davon abraten derartige Experimente zu machen! Wenn ein Ring - insbesondere ein geschlossener! - entfernt werden soll (oder muss), dann bitte ausschließlich vom Tierarzt!!!
Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 15586
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Duisburg

Da bin ich ganz der Meinung von Vögelchen. Wobei ich es auch als Quälerei sehe, einen Vogel so lange zu fixieren :(
LG Hannelore mit Emilio, Jacky, Queeny, Sternchen, Oskar, Charlie, Kiwi und Tori :fly: :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471
Benutzeravatar
Cleo
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 481
Registriert: Fr 1. Okt 2004, 00:00
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Schloß Holte

Bein meinem 10jährigen Romeo habe ich den Ring wegen Athrose auch entfernen lassen. Der TA hat ihn per Zange aufgeknipst.
Grüsslis
Sabine mit Millie/Charlie , Romeo, Benji, Wölkchen und Smokeybear/Irish.
vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3524
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 22

Ich bin absolut nicht gegen die Entfernung der Ringe - im Gegenteil!
Bei mir hat kein einziger Welli mehr einen Ring, da davon immer auch eine Gefahr ausgeht - und wenn das Beinchen / Füßchen durch eine Verletzung /Arthrose etc. schon angeschwollen ist, dann ist die Entfernung des Rings u.U. umso schwieriger. Wenn ich einen Welli mit Ring aufnehme, dann wird der in der Regel gleich beim Eingangscheck mit entfernt - von einem vogelkundigen Tierarzt!

Aber ich halte es für äußerst bedenklich hier eine Anleitung zu posten, wie man einen geschlossenen Ring selbst entfernt! Einen massiven Edelstahlring knipst auch ein vk TA nicht mal eben auf, u.U. ist dafür sogar eine kurze Narkose notwendig, damit der Welli auch wirklich still hält, falls es mit einer Zange nicht geht und die Fräse zum Einsatz kommen muss...

Und auch wenn es sich nicht um einen Edelstahlring handelt, sollte man die Ringentfernung grundsätzlich einem vk TA überlassen, denn ohne das richtige "Werkzeug" besteht immer ein großes Verletzungsrisiko!!!
Antworten