Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Antworten
kirly_sitti
Ist öfter hier
Beiträge: 35
Registriert: Do 31. Jul 2014, 13:06

Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von kirly_sitti » Mi 10. Jan 2018, 00:25

Hallo,
ich brauche eure Hilfe/Tipps. Zur Zeit habe ich eine junge Wellensittich-Henne hier, der eine Kropf- und Schnabelentzündng überstanden hat und nun gerne Gewicht zunehmen darf. Zur Zeit wiegt sie 31 g. Ich füttere meine anderen Wellis mit Wellis Traum und Prachtmischung. Gibt es ein Futter, was Ihr zur raschen Gewichtszunahme empfehlen könnt? Haferkerne mag die kleine Wellihenne nicht.
Kolbenhirse werden leider bisher noch nicht beachtet.
Ich freue mich auf eure Antworten.
Vielen Dank und viele Grüße
kirly_sitti

Benutzeravatar
charly13
Gehört zum Inventar
Beiträge: 6080
Registriert: Do 18. Dez 2008, 08:12
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von charly13 » Mi 10. Jan 2018, 08:51

Versuch es mit gekochten Reis.
Klappt wunderbar damit.
Es gibt Leute, die haben halt mehr, als nur einen Vogel.
In Erinnerung an: Bruno, den Bären "JJ1"
Kaninchen suchen Paten >>>
Alles Gute für Ella, Ida, Mara Krötchen, Horst und Azzuro.

kirly_sitti
Ist öfter hier
Beiträge: 35
Registriert: Do 31. Jul 2014, 13:06

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von kirly_sitti » Mi 10. Jan 2018, 09:59

Hallo charly13,
vielen Dank für den Tipp. Ich werde es damit versuchen.
Viele Grüße
kirly_sitti

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 13526
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von loriline » Mi 10. Jan 2018, 10:43

Aber bitte nicht salzen. Du kannst es auch mit gek. Nudeln und hartgekochtem Ei versuchen :winke2:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
Geli01
Stammgast
Beiträge: 328
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 13:39
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Langenfeld (Rhld.)

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von Geli01 » Mi 10. Jan 2018, 13:26

Dicke Körner sind meist gut und leicht verdaulich, Einzelsaaten,-Silberhirse, Grüne Hirse, Glanzsaat,. Wir gewöhnen unseren Vögeln immer an die Einzelsaaten vom langen Limo-Löffel als besonderes Leckerchen anzuerziehen. Dabei kann man die Vorlieben der einzelnen Wellies am Besten herausfinden für den Krankheits-Fall hat man dann die Kontrolle. Die Hirse kriegen wwir immer rein nimm einfach mal mit Geduld immer mal wieder so 10 - 20 mal am Tag den Löffel und halte ihn auch den anderen Wellies hin dann kommt der Fressneid auch schonmal zur Hilfe. Den Hafer über Nacht einweichen und anbieten, der Schleimt und dann gibt es noch die Halbreife Hirse wir haben immer welche Eingefroren für solche harten Fälle. Da werden alle Wellies schwach, vielleicht kennst Du ja jemanden der dir ein Paar gefrorene Rispen gibt.....? :pfeif: :ratlos: vielleicht solltest Du mal im Forum fragen es gibt viellecht in erreichbarer Nähe jemanden, bei 31 gr. ist das schon kritisch je nach Wellie.... :keks:
Mag alle Wellies die Nichtflieger und natürlich auch die Senioren !

Benutzeravatar
Lucky Mona
Wohnt hier
Beiträge: 1592
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 16:44
Schwarmgröße: 44

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von Lucky Mona » Mi 10. Jan 2018, 13:32

Woher kommt ihr denn? Kann gerne etwas halbreife Hirse schicken.

Wichtig ist, dass sie sich gegenseitig fressen hören/sehen.
Dann schmeckt es viel besser.
Sind sie schon zusammen im Schwarm?
:fly: :fly:

kirly_sitti
Ist öfter hier
Beiträge: 35
Registriert: Do 31. Jul 2014, 13:06

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von kirly_sitti » Mi 10. Jan 2018, 16:26

Hallo, vielen Dank euch allen für die Tipps. Ich werde sie alle probieren. Ich wohne am Hamburger Stadtrand und kann gerne auch per PN meine Adresse schicken. Die kommt später, bin jetzt noch in der Arbeit.
Viele liebe Grüße
Kirly_sitti

Benutzeravatar
albmaid
Gehört zum Inventar
Beiträge: 15029
Registriert: Fr 15. Dez 2006, 10:29
Schwarmgröße: 0

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von albmaid » Mi 10. Jan 2018, 16:43

Die Frage ist, ob nach einer überstanden Infektion überhaupt eine solche Maßnahme notwendig ist?
Besteht keine Sorge, dass man ein ewig kränkelndes Tier Zuhause hat, nehmen gerade junge Tiere gut zu und erreichen schnell ihr Normalgewicht. Andererseits füttert man junge Tiere auch schnell über und untergräbt ihren natürlichen Bewegungsdrang damit.
Ich finde 31 Gramm nach einer Infektion bei einem Jungtier nicht beängstigend ...

Benutzeravatar
Steffi-Lotte
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 23549
Registriert: Di 23. Mai 2006, 10:10
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Bad Urach

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von Steffi-Lotte » Mi 10. Jan 2018, 17:27

Ich denke da ähnlich wie albmaid. Wenn sie jetzt gesund ist, würde ich sie normal füttern und ihr Gewicht sollte sich dann von selbst einpendeln. Es ist etwas anderes bei einem kranken Tier, das vermehrt leicht aufzunehmende Nährstoffe braucht. :wink:
Liebe Grüße von Steffi
mit Hugo, Lilly, Luna, Leo, Marie und Krümel

*Lerne den VWFD kennen*
*Du suchst einen Welli? Gib' doch einem Abgabetier ein neues Zuhause!*

kirly_sitti
Ist öfter hier
Beiträge: 35
Registriert: Do 31. Jul 2014, 13:06

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von kirly_sitti » Mi 10. Jan 2018, 19:27

Hallo, vielen Dank nochmal für die Hinweise. Die Welli Henne ist knapp 4 Monate alt und hat bis Sa Antibiotikum, Schmerzmittel, Nystatin und Amphomoronal bekommem. Sie frisst seit Sa deutlich mehr als vor der Medikamentengabe aber Gewicht hat sich noch nicht zugelegt. Laut vkTA soll sie in den kommenden 2 Wochen auf 35 g kommen...Daher meine Anfrage wie ich dies unterstützen kann.
Der gekochte Reis kühlt gerade ab und ich bin gespannt, ob sie ihn annimmt.
Viele Grüße
Kirly_sitti

Benutzeravatar
Steffi-Lotte
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 23549
Registriert: Di 23. Mai 2006, 10:10
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Bad Urach

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von Steffi-Lotte » Do 11. Jan 2018, 08:16

Gibst du denn unterstützend Laktobazillen, wie beispielsweise PT 12? Nach einer solchen Medikamentengabe macht es auf jeden Fall Sinn, die Darmflora wieder zu stabilisieren, damit die Nährstoffe auch ordentlich aufgenommen werden können. :wink:
Liebe Grüße von Steffi
mit Hugo, Lilly, Luna, Leo, Marie und Krümel

*Lerne den VWFD kennen*
*Du suchst einen Welli? Gib' doch einem Abgabetier ein neues Zuhause!*

Benutzeravatar
albmaid
Gehört zum Inventar
Beiträge: 15029
Registriert: Fr 15. Dez 2006, 10:29
Schwarmgröße: 0

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von albmaid » Fr 12. Jan 2018, 09:04

Sehe es wie Steffi.
Ich unterscheide immer zwischen akuten Situationen und überstandenen Erkrankungen. Bei akuten Verdauungsproblemen, Infektionen muss man natürlich schauen, dass das Tier Kalorien bekommt und da helfen alle Mittel - auch gekochte Sachen, eingeweichte Pellets etc.
Nach der Erkrankung liegt bei mir der Fokus immer darauf, dass die Verdauung wieder ins Gleichgewicht kommt, um einen Neuinfektion zu vermeiden. Dazu gehört an erster Stelle, die Magen/Darmflora wieder zu stabilisieren. Denn nur, wenn hier das Mileu stimmt, können sich die guten Bakterien wieder ansiedeln und die schlechten finden keinen Nährboden. Ich verzichte in dieser Zeit daher auch komplett auf "spezielle" Ernährung (auch kein Obst, Gemüse, nur ganz wenig Kräuter etc.). Denn alles was anders ist, als es der Welli eigentlich bekommen sollte, wirkt sich schlecht auf die Darmflora aus. In dieser Zeit bekommen sie viel trockenes Futter und halbreife Hirse. Wenn die Jahreszeit passt auch sehr viel frisches Gras. Gern auch frische Äste zum Benagen etc. (wenn es der Kropf wieder mitmacht).
Auch achte ich auf eine gute Mineralstoff- und Vitaminversorgung. Da gebe ich dann durchaus auch öfter mal Korvimin.
Denn Kalorien sind ja nur das eine, wenn es leere Kalorien ohne Wert sind, dann bringen sie außer Gewicht nichts und das Tier soll ja nicht nur dick werden, sondern wohl eher gesund.

So wie Steffi, gebe ich dann auch Lactobazillen, neben PT 12 gibt es noch Bird Bene Bac und MikroVeda.

Aus den genannten Medis kann man jedoch auch den Schluss ziehen, dass deine Henne Megas hat ... dann würde ich die Situation anders bewerten.

kirly_sitti
Ist öfter hier
Beiträge: 35
Registriert: Do 31. Jul 2014, 13:06

Re: Futter zur Gewichtszunahme / zum Päppeln

Beitrag von kirly_sitti » Fr 12. Jan 2018, 18:53

Hallo Steffi, hallo Albmaid...danke für eure Tipps und Hinweise.
Bei der Henne wurden viele Entzündungszellen im Kropf gefunden. Zusätzlich waren die Schnabelwinkel entzündet. Der Kot war bei 2 verschiedenen vkTA ohne Befund.
Ich hab ihr gekochten Reis (salzlos) und gek. Ei angeboten..wurde nicht gleich angenommen. Zur Zeit frisst sie bevorzugt Kanariensaat (Glanzsaat) und ein paar Hirsekörnchen aus dem angebotenen Futter. Ich habe jetzt mal die Einzelsaaten bestellt..sollen morgen ankommen. PT12 habe ich da und werde dann morgen beobachten, wie sie frisst, wenn etwas davon auf ihrem Futter ist. Ihr Käfig wird mit einer Birdlamp beleuchtet. Grünfutter oder Obst bekommt sie nicht (meine anderen Wellis erhalten gelegentlich Basilikum oder Gurke in Bioqualität). Ab und zu wird sie von einer anderen Henne gefüttert. Ihr Gewicht ist momentan stabil bei 31 g ...kann und soll aber mehr werden. Ich werde sie weiter beobachten, in regelmäßigen Abständen wiegen und ihr eine gesunde Auswahl an Körnerfutter anbieten.
Viele Grüße Kirly_sitti

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste